Wie empfehlenswert und seriös ist TheCasualLounge? Lohnt sich eine Anmeldung für Sie persönlich? Wie stehen die Chancen auf Erfolg? In diesem aktuellen Test erfahren Sie mehr über die Leistungen, den Service und die Preise des Anbieters. Unser Erfahrungsbericht liefert Ihnen die wichtigsten Infos über TheCasualLounge im Überblick!

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab 39,90 € pro Monat
  • Casual-Dating-Portal mit den aktivsten Mitgliedern, gegründet 2014
  • In Deutschland noch nicht sehr bekannt
  • Gut für Frauen aufgrund des Nachrichtenfilers und weiterer Extras
  • Leider sind auch einige Professionelle mit an Bord
  • Kaum Karteileichen: Kostenlose Profile von Männern werden nach 4 Wochen gelöscht
  • Mobile Webseite, aber noch keine TheCasualLounge App verfügbar

  • 60.000 aktuelle Nutzer in Deutschland
  • 42 % weiblich
  • 58 % männlich

  • Für Frauen alles kostenlos!

Für Männer:

  • Profil erstellen
  • Kontaktvorschläge erhalten und ansehen
  • Profilbesucher sehen
  • Sehen, wie viele Nachrichten im Posteingang sind, aber nicht lesen
  • Alle Frauen einmalig anschreiben

  • Alle Nachrichten lesen
  • Uneingeschränkt schreiben und antworten
  • Private Bilder sehen

Testbericht: Was hat TheCasualLounge zu bieten?

The Casual Lounge ist ein Dating-Portal für die Suche nach gelegentlichen erotischen Treffen. Die Online-Börse existiert seit 2015 und ist europaweit vorhanden. Die Deutschen gehören jedoch nicht zu den aktivsten Nutzern von TheCasualLounge, da der Anbieter hierzulande noch nicht sehr bekannt ist.

Nach Angaben des Betreibers verfügt TheCasualLounge über einen großen Frauenanteil. Nach Einschätzung unserer Tester kommt die Angabe des Betreibers bezüglich der Frauenquote nicht ganz so hin. Man trifft hier leider auf viele Fake-Profile.

Somit fällt die Quote an echten Frauen niedriger aus, als angegeben. Wir tippen auf höchstens 30 % im Premium-Bereich.

Alternative mit einem höheren Anteil an echten Frauen:

Unsere Bewertung:
Bewertung
Kosten:
ab 19,90 € pro Monat
Mitglieder:
  • 675.000 aktuelle Nutzer in Deutschland
  • 48 % weiblich
  • 52 % männlich

Das Prinzip von The Casual Lounge

Die Macher von The Casual Lounge haben es schlau gemacht und bei ihrem Portal auf einen Mix aus Erfolgsfaktoren von bestehenden Casual-Dating-Anbietern und eigenen Ideen gesetzt. Im Prinzip wurde das bewährte Konzept vom großen Konkurrenten C-Date weiterentwickelt und mit eigenen Ideen angereichert.

Der Trick besteht darin, dass Männer und Frauen nicht – wie es sonst der Fall ist – die gleichen Suchmöglichkeiten haben, sondern, dass sich die Funktionen des Portals je nach Geschlecht unterscheiden.

Bekanntlich ticken Frauen anders als Männer. TheCasualLounge hat das Problem erkannt und ist auf die Ansprüche der beiden Geschlechter eingegangen. Die Betreiber versuchen mit diesem Konzept die besten Voraussetzungen für mehr Interaktion zwischen männlichen und weiblichen Nutzern zu schaffen.

Wie funktioniert die Partnersuche auf dem Portal?

Die Anmeldung verläuft für beide Geschlechter ähnlich, in acht Schritten, und beinhaltet die typischen Fragen zu den sexuellen Vorlieben und äußeren Merkmalen. Im inneren Bereich gehen Männer und Frauen dann getrennte Suchwege.

Dieses Spektrum an Sexvorlieben steht nach der Anmeldung zur Auswahl:

Thecasuallounge Vorlieben

So gestaltet sich die Kontaktsuche für Frauen:

Frauen stehen zwei Suchmöglichkeiten zur Verfügung:

  1. Zum einen bekommen Frauen Partnervorschläge vom Portal, die zu ihren angegebenen Suchkriterien passen. Mit der Zeit passen sich die Partnervorschläge immer genauer ihrem „Beuteschema“ an.
  2. Zum anderen können Frauen auch manuell nach neuen Kontakten suchen. Für einen besseren Überblick gibt es vorsortierte Listen, wie z.B. „Männer, die ich suche“, „Männer, die mich suchen“, „Neu registriert“ oder „Gerade aktiv“. Die Suchergebnisse können auch nach „Sexuellen Vorlieben“ oder „Sucht ein Date für“ gefiltert werden.

Somit haben Frauen die volle Suchfreiheit und können alle registrierten Männer kontaktieren. Anhand einer Krone im Profil ist erkennbar, welche Männer VIP-Mitglieder sind und sofort antworten können.

Zudem können Frauen folgende Einstellungen vornehmen:

  • Unsichtbaren Modus aktivieren und Männer-Profile anonym besuchen
  • Bestimmen, ob sie von allen Männern oder nur von Favoriten angeschrieben werden dürfen.

So läuft die Kontaktsuche für Männer ab:

Männer können nicht eigenständig in der Mitgliederkartei nach Frauen suchen, sondern bekommen speziell auf ihre Suchkriterien abgestimmte Partnervorschläge. Darüber hinaus kann ein Mann Frauen sehen, die sein Profil besucht haben und Nachrichten von interessierten Damen erhalten, auch wenn ihm diese noch nicht als Partnerinnen vorgeschlagen wurden.

Was macht das Ganze für einen Sinn?

Die unterschiedlichen Suchoptionen für Männer und Frauen schaffen mehr Interaktion auf dem Portal. Normalerweise gehören Männer zu der aktiveren Nutzergruppe beim Erotik-Dating und bombardieren Frauen mit unzähligen Nachrichten, so dass die Letzten sehr schnell genervt sind und keine Lust mehr auf die Nutzung von so einem Portal haben. Aus diesem Grund herrscht auf allen erotischen Dating-Portalen ein Männerüberschuss.

Hier bekommen Frauen vom Anbieter mehr Freiheiten und können selbst entscheiden, von wem sie kontaktiert werden dürfen. Als Bonbon oben drauf können sie auch selbst nach Kontakten suchen und Männer bekommen im Umkehrschluss noch mehr Chancen, von einer Frau kontaktiert zu werden. Als Fazit lässt sich festhalten:

  • Die Frauen sind glücklich und bleiben dem Portal treu, weil ihnen eine angenehme Nutzung ermöglicht wird.
  • Die Männer sind glücklich, weil sie hier auf die aktivsten Casual-Daterinnen treffen, die selbst das Ruder in die Hand nehmen.

Was kostet die Nutzung von TheCasualLounge?

Für Frauen sind alle Funktionen von TheCasualLounge absolut kostenlos. Männer können sich auf dem Portal vier Wochen lang kostenlos umschauen und alle Funktionen im begrenzten Umfang testen. Eine Besonderheit, die für andere Casual-Dating-Anbieter untypisch ist, ist die Möglichkeit, alle Frauen einmal anzuschreiben.

Die kostenlosen Testprofile von Männern, die nach vier Wochen Nutzung keine VIP-Mitgliedschaft abgeschlossen haben, werden gelöscht. So wird den Karteileichen vorgebeugt und sichergestellt, dass nur aktive Mitglieder einander vorgeschlagen werden.

Wer bei der kostenlosen Testphase auf den Geschmack kommt und sich für eine unbegrenzte Nutzung des Portals entscheidet, wird zur Kasse gebeten. Die Preise für die VIP-Mitgliedschaft liegen im gehobenen Bereich.

Preise und Laufzeiten der VIP-Mitgliedschaft:

VertragsdauerKosten pro MonatGesamtpreis
3 Monate59,90 Euro179,70 Euro
6 Monate49,90 Euro299,40 Euro
12 Monate39,90 Euro478,80 Euro

Sie können per Kreditkarte oder Überweisung zahlen. Es wird immer der Gesamtbetrag abgebucht. Die VIP-Mitgliedschaft wird automatisch verlängert, wenn Sie nicht fristgerecht kündigen.

Fazit: Vor allem für Frauen empfehlenswert!

Insgesamt waren unsere Erfahrungen mit TheCasualLounge nicht schlecht. Es gibt zwar noch keine App, aber die Plattform lässt sich sowohl am Smartphone als auch am PC einfach bedienen und bietet alle notwendigen Features, um anonym nach erotischen Dates zu suchen. Die Privatsphäre kann von Ihnen selbst gesteuert werden, indem Sie Ihre Fotos in ein privates Fotoalbum hochladen, welches nur Personen mit Bildern angezeigt wird. „Gesichtslose“ User können Ihre privaten Fotos folglich nicht sehen.

Für Frauen gibt es eine weitere sehr sinnvolle Einstellung, und zwar können sie angeben, dass sie nur von ihren Favoriten angeschrieben werden dürfen.

Dadurch müssen sich Frauen nicht wie auf anderen erotischen Portalen durch unzählige unliebsame Nachrichten durcharbeiten, sondern bekommen nur Post von denjenigen Herren, die für sie von vornherein in Frage kommen. Die Frauen haben auf der Plattform quasi das Sagen.

Der Kunden-Service kann leider nur per E-Mail erreicht werden und reagiert etwas lahm auf Nachfragen. Das ist – neben der nicht sehr großen Mitgliederzahl – einer der Nachteile von TheCasualLounge. Ein guter Punkt ist dagegen die Fotoprüfung, welcher die neuen Bilder der Nutzer unterzogen werden. Dadurch sorgt das Team für angemessene Inhalte und für weniger Fakes im Mitgliederbereich. Melden Sie sich doch einfach kostenlos an und testen Sie selbst die Möglichkeiten der Plattform.

4 Kommentare zu „TheCasualLounge im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen“

  1. Wenn man noch kein VIP Mitglied ist, bombadieren einen ganz viele Frauen mit Nachrichten die man ja nicht lesen kann. Sobald man bezahlt hat, fühlt man sich sehr einsam. Es kommen keine Chats zu Stande und Antworten von den Damen dauern ein paar Tage. Wenn jemand überhaupt noch antwortet. Bevor ich bezahlt habe, habe ich in kurzer Zeit 52 Nachrichten bekommen, danach nur noch ganz wenige.
    Schade, 150,-€ in den Sand gesetzt.

  2. Finger weg, Abzocke, kein vernünftiger Dialog mit Frauen. Animierte Chats von professionellen Moderatoren. Bereits in den AGB`s wird auf eingestellte Moderatoren hingewiesen. Stumpfsinnige Chats ohne fließenden Dialog. Teils Fake-Profile mit Aufforderung auf kostenpflichtige Chatseiten zu wechseln. Ständig Pop Up Fenster mit Verlinkung auf Pornoseiten oder andere kostenpflichtige Erotikseiten. 180 EUR für 3 Monate VIP_Mitgliedschaft…pure Abzocke für sinnloses Geschreibe.
    Zumindest die Kündigung funktionierte Reibungslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top