Lohnt sich eine Anmeldung auf Finya? Kann kostenlose Partnersuche zum Erfolg führen? Wie ist es um das Niveau der User bestellt? Wie geht der Anbieter gegen Fakes vor? Wir haben die Dating-Plattform genau getestet und schildern Ihnen unsere Erfahrungen. 

Unsere Bewertung:
3.5 Sterne
Kosten:
0,- €
  • Die größte kostenlose Singlebörse in Deutschland, gegründet 2001
  • Guter Funktionsumfang mit mehreren Suchmöglichkeiten
  • Karteileichen werden nach einiger Zeit gelöscht
  • Das Niveau der User ist insgesamt nicht sehr hoch
  • Mobile Webseite, aber noch keine Finya App vorhanden

  • 500.000 aktuelle Nutzer in Deutschland
  • 35 % weiblich
  • 65 % männlich

  • komplett ohne Kosten nutzbar

  • es gibt nichts, wofür bezahlt werden muss

Was hat Finya zu bieten?

Finya ist eine inhabergeführte deutsche Singlebörse, die sich 2001 aus einem technischen Experiment in einer Hamburger Werbeagentur entwickelt hat. Seit vielen Jahren mischt Finya beim Online Dating vorne mit und konnte von Parships und Tinders dieser Welt noch nicht verdrängt werden. Das ist aus unserer Erfahrung eine sehr gute Leistung, zumal Finya aufgrund des kostenlosen Nutzungsangebots keine teuren Werbemaßnahmen ergreifen kann.

Die Singlebörse hat sich ihr langjähriges Bestehen und ihre Beliebtheit nur mit ihrem guten Konzept sowie dem Fleiß der Macher verdient!

Finya wurde mehrmals zur Webseite des Jahres gekürt, hat sich den dritten Platz bei Stiftung Warentest erkämpft und verfügt über mehrere weitere Auszeichnungen, wie z.B. von Focus und Netzwelt. Auch unsere Erfahrungen können bestätigen, dass die Plattform in die Liga der ganz fairen Anbieter gehört.

Das spricht für Finya:

Finya Vorteile
* Die 7 Millionen sind die Gesamtregistrierungen seit der Gründung.

Wie sind die Nutzer von Finya?

Die größte vertretene Altersgruppe sind Menschen um die 35, aber Finya ist eigentlich für alle Generationen geeignet. Im Norden Deutschlands sind mehr Nutzer vorhanden, weil die Singlebörse viele Jahre als Geheimtipp der Region galt und sich von dort aus „ausgebreitet“ hat. Da Sie die Plattform komplett ohne Kosten nutzen können, erfordert eine Anmeldung kein langes Überlegen. Wer in seiner Region oder Altersklasse dann doch keinen Treffer landet, kann sein Profil ganz schnell und unkompliziert löschen.

Die Partnerbörse richtet sich an eine breite Nutzergruppe ohne einen konkreten Schwerpunkt. So können die User Partner/-innen für folgende Absichten finden:

  • Feste Partnerschaft
  • Netten Flirt
  • Nette Bekanntschaft
  • Eine Freundschaft
  • Eine Reise
  • Gemeinsames Ausgehen
  • Gemeinsame Besuche von Museum, Theater etc.

Die letzten vier Punkte spielen jedoch eine eher untergeordnete Rolle. Wenn Sie sich fragen, wie es um die erotischen Dates steht, dann möchten wir Ihnen unsere Erfahrungen in diesem Bereich nicht vorenthalten. Tatsächlich gibt es auf der Plattform viele Nutzer – vor allem Männer – die etwas Lockeres suchen, oft ohne es zuzugeben. Nicht selten verläuft ein Kontakt nach einem zielführenden Date einfach im Sande.

Sind Sie eine Dame, die ausschließlich an einer festen Beziehung interessiert ist? Dann raten wir Ihnen: Bringen Sie etwas mehr gesunde Skepsis mit, damit keine Enttäuschungen entstehen.

Wie verhält es sich mit der Bildungsschicht auf Finya? Es ist tatsächlich möglich Hochschul- und Uniabsolventen zu finden! Dennoch ist der Anteil an Akademikern logischerweise nicht so hoch, wie bei den Premium-Partnerbörsen.

Haben Sie hohe Ansprüche? Passende Alternative:

Unsere Bewertung:
4.5 Sterne
Kosten:
ab 35,90 € pro Monat
Mitglieder:
  • 425.000 aktuelle Nutzer in Deutschland
  • 54 % weiblich
  • 46 % männlich

So funktioniert die Partnersuche auf Finya

Die Singlebörse Finya gibt ihren Nutzern ein insgesamt gutes Spektrum an Funktionen an die Hand. Das Design der Plattform kann je nach Gerät etwas altmodisch wirken – am PC noch ziemlich altbacken, am Handy schon viel besser -, aber die umfangreichen Möglichkeiten konnten uns im Test klar überzeugen.

Angefangen beim Profil lässt sich feststellen, dass die Nutzer eine sehr umfassende Beschreibung ihrer Person kreieren können. Dafür gibt es im Profil sowohl einen Bereich für Kurzangaben wie Alter oder Beziehungsstatus als auch ein Interview mit 100 Fragen, die in Freitextform beantwortet werden können. Zwar nehmen nicht viele Nutzer diese Chancen in Anspruch, aber sie sind jedenfalls gegeben und können für ernsthafte Partnersuche hilfreich sein.

Einige Beispiele für 100 Fragen aus dem Finya-Profil:

100 Fragen im Finya-Profil

Weitere Pluspunkte verdient Finya dadurch, dass die Kontaktsuche auf mehreren sinnvollen Wegen erfolgen kann!

  • Suchfunktion: Sie können nach interessanten Personen anhand von verschiedenen Kriterien suchen. Die Suchoptionen sind detailliert und beinhalten Angaben wie Alter, Umkreis, Größe, Figur, Haar- und Augenfarbe, Beziehungsstatus, Bildung, Kinder/-wunsch und Rauchverhalten. Mit diesen Angaben finden Sie passende Treffer in der Mitgliederkartei. Auch „online User“, „Nutzer mit Fotos“ und „neue Mitglieder“ lassen sich anhand von entsprechenden Filtern übersichtlich anzeigen.
  • Partnervorschläge: Wenn Sie die Funktion „Für dich“ freischalten, wird der Matching-Algorithmus von Finya aktiviert. Eine Art KI (künstliche Intelligenz) sucht im Mitgliederpool passende Profile für Sie heraus und schickt Ihnen diese per E-Mail zu. Die Partnervorschläge werden mit Hilfe von Ihren Profil- und Suchangaben sowie Ihrem Verhalten auf Finya ermittelt. Je länger Sie Finya nutzen, desto besser kann der Algorithmus Ihre Vorlieben und Präferenzen einschätzen.
  • Herzen: Auch ein Foto-Zapping wird auf Finya angeboten. Dabei können Sie sich Profilfotos von verschiedenen Mitgliedern anschauen und Ihren Favoriten ein Herz geben. Gegenseitige Herzen werden in einer Liste als Treffer festgehalten. Eine Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Flirt-Spiel ist ein vorhandenes Profilfoto. Wer keine eigenen Fotos hochladen möchte, kann auch keine anderen Fotos bewerten. Das finden wir fair!

Weitere nützliche Rubriken von Finya sind die Profilbesucher und die Übersicht über die von Ihnen besuchten Profile. Eine Merkliste für interessante Personen ist ebenfalls vorhanden. Diese können durch einen Klick auf den Stern zu Favoriten hinzugefügt oder auf die gleiche Weise wieder von der Liste gelöscht werden.

Für eingehende Nachrichten gibt es auf Finya einen automatischen Spamfilter. Die als Spam eingestuften Anschriften werden als „Sonstige“ in einen entsprechenden Ordner verschoben. Dadurch können Sie unterscheiden, welche Kontaktanfragen mit Vorsicht zu genießen sind.

Beispiel für eine ausgesiebte Nachricht:

Finya Postfach Sonstige

Gibt es Kontakte, mit denen Sie nicht mehr konfrontiert werden möchten, kann die Person auf die Liste mit eingeschränkten Profilen gesetzt werden. Beim Fakeverdacht oder bei ernsthaften Problemen mit einem Mitglied können Sie das Profil melden, damit sich das Team darum kümmert.

Wie kann Finya komplett kostenlos sein?

Unglaublich, aber wahr – Finya ist wirklich 100% kostenfrei ohne jegliche Bezahlfunktionen! Die Singlebörse finanziert sich komplett über Werbung, die auf der Plattform eingeblendet wird. Ähnlich finanzieren sich Suchmaschinen und soziale Netzwerke.

Die Gründer – Alexander Gerlach und Julien Walther – glauben an ein freies werbefinanziertes Internet.

Das Ziel des Teams ist es, die Partnersuche vollständig und dauerhaft kostenlos anzubieten. Unsere Tester hoffen, dass es auch viele weitere Jahre trotz Datenschutzbestimmungen rund um Cookies und Co möglich bleibt.

Fazit: Empfehlenswert für Nutzer mit Geduld

Nach unserem ausgiebigen Test können wir die Seriosität von Finya mit einer sehr guten Note bewerten. Die Frage nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis stellt sich auf der Plattform gar nicht, denn der Preis beträgt glatt 0,- Euro für eine uneingeschränkte Mitgliedschaft. Damit gehen Sie bei der Registrierung absolut keine Risiken ein!

Die technische Sicherheit wird durch eine SSL-Verschlüsselung und europäische Server so gut wie nur möglich gewährleistet. Für die Aktualität der User wird ebenfalls gesorgt. Karteileichen und Scammer werden regelmäßig herausbefördert. Rund um die Uhr finden zahlreiche Interaktionen zwischen den Mitgliedern statt. Die Smartphone-Version der Singlebörse bietet den gleichen uneingeschränkten Spaß, wodurch sich die nicht vorhandene Finya-App gar nicht missen lässt.

Nun kommen wir zu dem letzten, aber genauso wichtigem Punkt unserer Bewertung, und zwar zu den Erfolgschancen. In diesem Bereich sind unsere Erfahrungen weniger gut. Wer mit Finya auf die Partnersuche gehen möchte, braucht definitiv viel Ausdauer! Der Spruch „Man muss viele Frösche küssen, bis man einen Prinzen / eine Prinzessin findet“ trifft sehr gut auf Finya zu. Treffen zu finden, ist nicht das Problem, aber den/die Traumpartner/-in zu finden, kann sich als sehr schwierig erweisen. Aber bilden Sie sich doch Ihre eigene Meinung über Finya!

1 Kommentar zu „Finya im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen“

  1. Die kostenlose Nutzung hat Vor- und Nachteile. Hier tummeln sich alle, die irgendwie irgendwen suchen. Viele Fakeprofile sind unterwegs, die sich sehr hartnäckig an einem festbeißen. Die wenigsten Männer schreiben überhaupt zurück, es ist wie bei Wisch und weg. Aktuell ist das Thema Freundschaft plus hoch im Kurs, also eine Beziehung zu finden wird immer schwieriger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen