Unsere Bewertung:
3.5 Sterne
Kosten:
ab 27,90 € pro Monat
  • Eine der ältesten Singlebörsen Deutschlands, gegründet 1998
  • Für alle, die keine 20 mehr sind
  • Kaum Fakes dank wirksamer Profilprüfung
  • Die Singlebörse veranstaltet auch Singlereisen und Singleevents
  • Mobile Webseite, aber leider noch keine DatingCafe App vorhanden

  • 150.000 aktuelle Nutzer in Deutschland
  • 52 % weiblich
  • 48 % männlich

  • Registrierung und Suchfunktion
  • 3 Tage lang alle Premium-Funktionen kostenlos testen!
  • Nach den Probetagen bleibt die Basismitgliedschaft mit begrenzten Funktionen weiterhin kostenlos

  • Erweiterte Suchfunktion
  • Nachrichten schreiben

Testbericht: Was hat DatingCafe zu bieten?

Erst einmal ist zu erwähnen, dass DatingCafe eines der ältesten Dating-Portale in Deutschland ist. Mehr als 1,8 Millionen Singles haben sich seit der Gründung 1998 auf dem Portal registriert.

Das Verhältnis zwischen den Geschlechtern ist relativ ausgewogen, wobei der Anteil an Frauen leicht überwiegt. Viele Mitglieder von DatingCafe.de zielen darauf ab, die große Liebe zu finden. Man stößt aber auch auf Personen, die flirten möchten oder einfach Spaß suchen.

Die Altersstruktur der Mitglieder ist ab der Generation Ü35 gut gemischt. Das Durchschnittsalter liegt bei 43 Jahren. Schon das Motto von DatingCafe „Die Singlebörse für alle, die keine 20 mehr sind“ deutet darauf hin, dass die Singles unter 30 hier in der Minderheit sind. Wenn Sie zu der jüngeren Generation gehören, dann sind Sie bei anderen Flirtseiten besser aufgehoben.

Die Besonderheit: Single-Events und -Reisen

Unsere Erfahrungen mit DatingCafe haben uns in der Vielfältigkeit der Flirtseite überzeugt. Die Services des Portals beinhalten deutlich mehr als eine reine Online Partnersuche:

  • DatingCafe bemüht sich mit unterschiedlichen Offline-Events den Singles zu ermöglichen, ihren Alltag interessanter und erlebnisvoller zu gestalten. Auf diesem Weg ist es möglich, Online-Kontakte im wahren Leben, ohne großen Stress zu treffen. Unter Single-Events gibt es Angebote für verschiedenen Interessentengruppen: Vom Jumpingdinner für Singles, über Salsa-Abende und Golf-Schnupperkurse bis hin zum Single-Coaching, ist hier alles zu finden.
  • Aus dem umfangreichen Angebot an Single-Reisen wird jeder Single etwas für seinen Geschmack finden: Egal ob Sie auf „Sonne & Meer“, „Kultur & Genus“, „Aktiv & Fit“ oder „Fern & Rundreise“ stehen, bei Dating Cafe findet jeder das, was er sucht.

Kaum Fakes dank Identitätsprüfung

Nach der Anmeldung bei Dating Cafe fällt auf, dass Profile vieler Mitglieder ein Symbol mit einem grünen Häkchen aufweisen. Dieses Symbol bedeutet, dass die Profile dieser Mitglieder von Dating Cafe auf Echtheit geprüft wurden.

Nach der Registrierung hat jedes Mitglied die Möglichkeit, seine Identität und sein Alter zu bestätigen. Dafür wird eine Kopie des Ausweises an Dating Cafe gesendet, die vom Kundenservice geprüft wird. Viele DatingCafe Mitglieder nehmen diese Möglichkeit wahr. Auf diese Weise werden Fake-Accounts vorgebeugt: Somit gehört DatingCafe zu den wenigen Flirtseiten, auf der reale Personen auf den ersten Blick erkannt werden können.

Wenn Sie sich bei Ihrer Partnersuche nur auf die geprüften Profile konzentrieren, können Sie hundertprozentig sicher sein, dass alle persönlichen Angaben im Profil, wie Alter, Wohnort, Größe und natürlich das Aussehen der Kontaktperson, wirklich stimmen.

Was kostet die Nutzung von DatingCafe?

DatingCafe funktioniert nach dem gleichen Prinzip, wie die meisten anderen Flirtseiten: Die Singles können sich kostenlos registrieren und ein Profil mit gewünschten Angaben und Fotos anlegen. Die kostenlose Basis-Mitgliedschaft beinhaltet immer nur eingeschränkte Nutzung der Flirtseite.

DatingCafe bietet den registrierten Singles die einzigartige Möglichkeit die Premium-Mitgliedschaft 3 Tage kostenlos zu testen. Dabei können Sie uneingeschränkt Nachrichten schreiben, interessante Singles zum Privatchat einladen und alle Profilfotos der anderen Mitglieder sehen.

Für die Aktivierung der 3-tägigen Gratis-Mitgliedschaft müssen Sie die obengenannte Identitätsprüfung machen und eine Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises an DatingCafe schicken.

Die Premium-Mitgliedschaft läuft nach der Probewoche automatisch aus. Wenn Sie an einer Verlängerung interessiert sind, können Sie aus folgenden Angeboten wählen:

  • 3 Monate: 41,90 € pro Monat
  • 6 Monate: 36,90 € pro Monat
  • 12 Monate: 27,90 € pro Monat

Fazit: Klein, aber fein!

Leider hat DatingCafe weniger monatliche Nutzer als LoveScout24 oder Parship. Trotzdem überzeugt die Leistung der Singlebörse an sich! Seit mehr als 20 Jahren bietet DatingCafe seinen Nutzern ein hohes Maß an Qualität und Sicherheit. Das belegt nicht nur unser Test, sondern auch andere Branchenkenner. Auf der Startseite präsentiert DatingCafe mehrere Gütesiegel einiger renommierten Tester. DatingCafe garantiert mit den persönlichen Daten der Nutzer sehr vorsichtig umzugehen und diese nicht an Dritte weiterzugeben.

Die Portalgestaltung von DatingCafe ist sehr unkompliziert und Sie werden alle Funktionen schnell finden. Wenn Sie jedoch einen Rat zur Gestaltung Ihres Profils suchen oder andere Fragen zu DatingCafe haben, können Sie den Kundendienst kontaktieren. Die Kontaktdaten sind an mehreren Stellen auf dem Portal angegeben, z.B. unter „Unser Support“, „Fragen Sie uns“ oder „Impressum“. Bei DatingCafe bleiben Sie auf jeden Fall gut beraten.

Machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit DatingCafe. Mit der kostenlosen Probemitgliedschaft für Premium-Dienste befinden Sie sich auf der absolut sicheren Seite.

7 Kommentare zu „DatingCafe im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen“

  1. Frau aus Baden-Württemberg

    Hatte mich temporär angemeldet, anfangs für ein Vierteljahr.
    Habe tatsächlich sowohl sehr interessante als auch erschreckende virtuelle „Begegnungen“ erlebt.
    Mit dieser Resonanz habe ich nicht gerechnet, obwohl ich Ü50 bin.
    Letztendlich hatte ich 3 Kontakte, mit denen ich ein wenig mehr hin- und hergeschrieben habe.
    Einer von ihnen ist mir allerdings spontan und ungefragt ziemlich auf die Pelle gerückt, indem er mir mitteilte, dass er in meinem Wohnort urlaube und die Hoffnung hegt, mich dann dort zu finden… Den Wohnort habe ich nie detailiiert erwähnt. Aber – er steht durch die meine Angaben zur Bezahlmitgliedschaft für alle frei zugänglich im Profil… und mein Wohnort ist ein Dorf. Bin fast vom Glauben abgefallen und habe mich direkt an die Betreiber gewandt. Mir wurde daraufhin ein Screenshot zugesandt, der belegen sollte, dass nur ich den Status so sehen kann. Dem ist nicht so… Ich habe meine Konsequenzen gezogen und mich von der Seite verabschiedet. Es liegt nicht an der Perfomance, wenn jemand aufdringlich wird, das weiß ich. Aber diese Art Information macht es diesen Leuten einfacher. Das ist sehr schade. Ich möchte doch gerne entscheiden können, ob, wo und wann ich jemanden treffen möchte.
    Alles Liebe… und viel Glück…

    1. SinglebörsenCheck

      Es ist tatsächlich so, wie der Anbieter es Ihnen erklärt hat: Weder der genaue Name des Wohnorts noch die genaue PLZ ist im Profil angegeben.

      Allerdings können über die Umkreissuche Mitglieder in der Nähe einer angegebenen PLZ gesucht werden, z.B.:

      Datingcafe Umkreissuche

      So sehen die Suchtreffer aus:

      Datingcafe Mitgliederentfernung

      Es wird angezeigt, wie weit die anderen Personen von der eigenen PLZ entfernt sind.

      In den Profilen der Personen ist kein Wohnort zu sehen, sondern nur die ersten zwei Ziffern ihrer PLZ und die Entfernung zu der eigenen PLZ.

      Wenn Ihr Kontakt bei seinem Urlaub in seinem Profil die Urlaubs-PLZ angegeben und gesehen hat, dass sich Ihre PLZ weniger als 1km entfernt befindet, konnte er möglicherweise darauf schließen, dass Sie in seinem Urlaubsort wohnen. Das ist natürlich ein sehr kurioser Zufall!

      Fazit: DatingCafe zeigt zwar keine genaue Wohnortbezeichnung an, aber anstatt davon die Entfernung bis auf mindestens 1km Luftlinie. Jede/r Partnersuchende muss für sich selbst entscheiden, ob sie/er sich mit der Preisgabe dieser Information wohl fühlt.

  2. Hallo Zusammen, ich würde gerne meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich habe mich im Mai beim Dating Cafe angemeldet und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht! Die Mitglieder sind sehr seriös und wenn die Coronamaßnahmen endlich vorbei sind plane ich eine Reise mitzumachen. Ich habe die Anmeldung auf der Singlebörse bisher nicht bereut.

  3. Angepriesen wird ‚datingcafe‘ für die fortgeschrittenen Jahrgänge, speziell Ü40. Tatsächlich ist der erste Eindruck entsprechend. Fakt ist jedoch, das es in diesem Altersbereich offensichtlich auffällig viele ‚inaktive Profile‘ zu geben scheint. Weiterhin wird man auch hier immer wieder von Fakeprofilen ‚geliked‘, welche hier nur auf ‚Bauernfang‘ aus sind. Diese werden allerdings recht schnell wieder gelöscht.
    Des weiteren können Nachrichten, welche nur Premiummitglieder schreiben und verschicken können, von Basismitgliedern weder gelesen noch beantwortet werden. Ein Schlag ins Gesicht der zahlenden Mitglieder. Ist sowas seriös? In keinem anderen der mir bekannten Datingportale gibt es so etwas. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Chancen auf Date’s hier wesentlich geringer sind als bei anderen Portalen (möglicherweise auch aus o.g. Gründen).
    Weiterhin ist anzumerken:
    – es gibt lediglich 3 Tage zum testen der Premiumversion (nur nach Identitätsnachweis)!

  4. Meine Erfahrung ist, daß man sich hier fast die Finger blutig schreibt und fast nie eine Antwort bekommt. Das liegt bestimmt nicht an meinem Text. Denn ich bin Gentleman. Von durchschnittlich Briefen wird höchstens 1 geöffnet. Meine Vermutung ist, daß die weiblichen Karteileichen nicht gelöscht werden aber die männlichen. So erklärt sich wahrscheinlich auch der hohe Prozentsatz an Frauen. An den den Aktivitätspunkten in ihrem Profil sieht man auch kaum oder keine Webseitenaktivitäten.

  5. Ich habe gelesen, dass man bei Dating Cafe am Anfang 1 Woche kostenlos die Plattform als Premium kennen lernen kann. Mir wurde diese Option nicht angeboten.
    Als ich danach gefragt habe wurde mir gesagt, dass es nur dann möglich wäre, wenn ich einen Scan oder eine Kopie von meinem Personalausweis zuschicken würde.
    Das fand ich nicht lustig und habe mich darauf lieber verzichtet.

  6. Ich halte datingcafe für unseriös. Der Mitgliedsbeitrag wird vor Ende der widerspruchsfrist abgebucht. Man muss dann noch pro genutzten Tag bezahlen. Wird man nicht Mitglied und storniert den Betrag wird sofort ein windiges Inkasso Unternehmen beauftragt. Laut Verbraucherschutz nicht haltbar. Ausserdem sind die Partner Vorschläge schon grausam. Anspruch sollte man keinen haben, wenn man hier Mitglied wird.
    Im übrigen glänzt der Kundenservice durch Inkompetenz und Arroganz. Er schafft es weder emails richtig zu lesen und zu beantworten noch Personen mit dem richtigen Namen anzuschreiben.
    Fazit Finger weg nicht zu empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen