Dating-Finder im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen

Unsere Bewertung

Kosten:
ab 16,65 € pro Monat
Besonderheiten
  • Flirt- und Seitensprung-Community, existiert seit 2015
  • Betreiber setzt fiktive Chatpartner ein, die nicht als solche gekennzeichnet sind
Mitglieder
  • Rund 200.000 aktive Nutzer in Deutschland
  • 30 % weiblich
  • 70 % männlich
Kostenlos
  • Profil erstellen
  • Mitglieder suchen
  • Andere Profile abrufen
  • Beliebte Fotos ansehen
  • Nachrichten lesen
Kostenpflichtig
  • Nachrichten schreiben
  • Geschenke versenden
  • Freunde hinzufügen
  • Profilhervorhebung
  • Premium-Support
  • Kontaktgarantie
Dating-Finder jetzt kostenlos testen!

Dating-Finder.com – Die etwas andere Community

Über Dating-Finder.com haben wir durch einen ehemaligen Nutzer erfahren, der uns seinen Erfahrungsbericht geschickt hat. Vorher haben wir von Dating-Finder nie etwas gehört, da das Portal nicht besonders bekannt ist. Umso mehr war unsere Verwunderung, als wir sehr viele Nutzer vorgefunden haben.

In unserer Recherche konnten wir herausfinden, dass ein großer Teil der Nutzer über E-Mail-Werbung und Banner mit erotischen Inhalten auf das Portal aufmerksam gemacht wird. Somit ist das Publikum von Dating-Finder.com eher erotisch orientiert.

Zwischen 1999-2003 war über dieselbe Adresse schon mal eine andere Dating-Seite erreichbar, die sich an den englischsprachigen Raum gerichtet hat. Die aktuelle Version von Dating-Finder.com existiert seit 2015 und richtet sich an ein deutschsprachiges Publikum. Allerdings haben die aktuellen Betreiber ihren Sitz in England und Rumänien, was sofort einige Skepsis aufwirft.

Unsere Erfahrungen mit Dating-Finder

Bevor wir zu den Funktionen der Seite kommen, wollen wir schon mal eine wichtige Information loswerden: Dating-Finder setzt Animationsprofile ein! In seinen AGB gibt der Anbieter den Einsatz von Animation durch folgende Sätze zu:

„Dem Kunden ist bekannt das der Betreiber zur Animation jederzeit berechtigt ist und Operatoren einsetzen kann ohne diese im System gesondert zu kennzeichnen. Mit diesen Operatoren sind jedoch keine realen Treffen möglich.“

Diese Vorgehensweise ist uns von vielen anderen Portalen, wie z.B. Fremdgehen69 oder Funflirt bekannt. Das bedeutet, dass echte Nutzer von Fake-Profile kontaktiert werden dürfen, die vom Betreiber selbst erstellt werden. Der Kunde wird durch solche Vorgehensweise zum Bezahlen animiert. Wer auf virtuelle Chats steht, findet hier viele bereitwillige Chatpartner vor. Wer auf reale Kontakte zu Frauen steht, wird von Dating-Finder eher enttäuscht sein.

Nach unserer Einschätzung beträgt der gesamte Anteil der Frauenprofile etwa 30 Prozent, eingeschlossen Animationsdamen. Wie viele davon echte Frauen sind, kann man sich am folgenden Beispiel vorstellen: Bei Dating-Finder.com gibt es eine Liste mit Neumitgliedern. Dort kann man sehen, wer sich vor kurzem registriert hat. Im Schnitt gibt es bei 50 neuen Registrierungen etwa 3 Registrierungen von Frauen, also kommen auf 47 Männer 3 echte Frauen.

Bessere Alternative ohne Animationsprofile:

Unsere Bewertung
Kosten:
ab 9,90 € pro Monat
JOYclub jetzt kostenlos testen! JOYclub im Test

So funktioniert Dating-Finder.com

Die Registrierung ist wirklich schnell. Man gibt nur an, was man sucht sowie seine Email-Adresse und schon kann man sein Profil ausfüllen und auf die Suche nach Kontakten gehen.

Das Portal besteht aus drei Hauptbereichen:

  • Wall Aktivität: Hier kann man die neusten Aktivitäten der Community sehen, z.B. wer sich neu registriert hat, wer sich mit wem angefreundet hat oder wer wem ein Geschenk gesendet hat usw.
  • Mitglieder: Hier kann man Mitglieder nach Umkreis suchen.
  • Fotos: Hier werden die beliebtesten Fotos der anderen Nutzer angezeigt.

Zur Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern kann man Privatnachrichten, Geschenke oder Freundschaftsanfragen versenden. Zudem kann man Fotos von anderen Mitgliedern bewerten und ihnen damit Sympathie signalisieren. Es gibt eine Liste mit Nutzern, die gerade online sind und mit eigenen Profilbesuchern. Alle notwendigen Funktionen sind also vorhanden. Die Aufmachung könnte dennoch etwas verbessert werden, weil alles etwas unübersichtlich ist.

Wie sind die Kosten für die Nutzung?

Die Anmeldung bei dem Dating-Portal ist wie üblich gratis. Man kann sich kostenlos auf dem Portal umschauen, nach anderen Mitgliedern suchen und ihre Profile abrufen.

Um Nachrichten, Geschenke und Freundschaftsanfragen an andere Nutzer senden zu können, braucht man Coins. Pro Nachricht sind 50 Coins fällig. Die Coins gibt es in Form von mehreren Mitgliedschaften, die etwas verwirrend sind, da sie unterschiedliche Zusatzvorteile beinhalten, z.B. gibt es bei der Gold-Mitgliedschaft den Premium-Support und bei Silber nicht.

Preise für die Premium-Pakete:

DauerSilber mit 850 CoinsGold mit 1250 CoinsPlatin mit 2000 Coins
1 Monat29,95 €39,95 €49,95 €
3 Monate19,98 €26,65 €33,33 €
6 Monate16,65 €23,33 €31,66 €

Die Mitgliedschaften verlängern sich automatisch, solange sie nicht gekündigt werden.

So können Sie Ihre Mitgliedschft bei Dating-Finder kündigen

  • Die Kündigung ist spätestens 7 Tage vor Ablauf der gebuchten Mitgliedschaft an die E-Mail-Adresse customersupport@dating-finder.com zu senden.
  • Für die richtige Zuordnung müssen im Kündigungsschreiben folgende Angaben genannt werden: Ihre verwendete E-Mail-Adresse und Ihr Benutzername.

Fazit: Es gibt bessere Alternativen

Die Technik und die Funktionen von Dating-Finder sind zwar nicht super gut, aber eigentlich ganz in Ordnung. Was die Erfolgschancen auf ein reales Date angeht, sieht es zumindest für Männer nicht so gut aus. Aus unserer Erfahrung haben Männer kaum Chancen auf reale Dates. Die meisten Frauen, mit denen unsere Tester Kontakt hatten, waren nach unserer Einschätzung nicht echt.

Wer auf virtuelle Kontakte steht, wird auf Dating-Finder.com auf jeden Fall fündig. Wer nach Dates im realen Leben sucht, sollte sich lieber auf anderen Dating-Portalen umschauen.


Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

19 Reaktionen auf “Dating-Finder im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen

  1. Ich kann mich allen Kommentaren nur Anschließen. Man kann in die Profilbeschreibung nur Müll schreiben wie in etwa “ Blaa laber grütz “ es wird alles ignoriert und nicht beachtet, man bekommt weder anschreiben noch Einladungen. Sobald man Coins einkauft und “ Frauen “ ( Fakes ) anschreibt ist man der Beste Mann der welt und man wird von Nachrichten überhäuft. Also Fazit Finger weg von dieser Seite

  2. Also ich finde dort weder ein Impressum, noch eine Kontaktmöglichkeit, sprich Support des Betreibers. Bereits bestehende Profile werden umbenannt, Alter geändert, Wohnort geändert. Finger weg, das ist Betrug!

  3. Bin eigentlich eher vorsichtig bei Registrierungen und vor allem bei kostenpflichtigen Angeboten. Keine Ahnung was mich hier dazu bewogen hat entgegen meiner sonst üblichen Vorgehensweise zu handeln. Denke wohl die Neugier ob es diese Damen in meiner unmittelbaren (sonst eher prüden) Umgebung tatsächlich gibt. Nein es gibt sie nicht. Den Beweis erhielt ich mit einer Nachricht: „sehr schade das du kein bild drin hast, würde dich gerne sehen und dann treffen“ und dies obwohl mehrere Fotos vorhanden sind.

  4. Ich bin der Meinung, das es bei Datingfinder viele Fake und Animationsprofile gibt. Ich habe mich hinreißen lassen, und meine Leidenschaften beschrieben. ich bekam auch promt eine Antwort von einer Dame, die mir sofort ein unverbindliches Date anbot. Nachdem ich Mitglied war, habe ich nie wieder was von Ihr gehört. Mir gehen auch die banalen Fragen bzw. Antworten auf die Nerven, die nichts mit dem zu tun haben, was ich geschrieben habe. Noch Eins, ich hatte kontakt mit einer Interessentin, nachdem ich Ihr meine Kontaktmailadresse bekanntgab, da wir ja auf einem Dating Service sind, sagte Sie mir, sie habe eine feste Beziehung und wollte sich nur umsehen. Das sind seriöse Dates?

  5. Ich kann das Vorgesagte nur bestätigen. Dating-Finder.com ist reine Abzocke. Nicht mehr und nicht weniger. Die Spalte „Über mich“ wurde gesperrt, weil ich angeblich eine andere Kontaktmöglichkeit als die Dating-Seite dort angegeben habe, was natürlich nicht stimmt. Auf meine Anfrage beim Support wurde mir mitgeteilt, dass die Freischaltung automatisch erfolgt wenn ich Coins kaufe, um antworten zu können. Das ist Erpressung und Abzocke!!!

  6. Liebe community!
    Leider sind alle diese vorstehenden Beobachtungen im Kern richtig. Ich habe diese site, die ähnlich COLLIMOON, aber nicht so explizit getrennt in Beziehungs- und Abenteuersuchende, Suchende verschiedener Intentionen (von ONS bis zu Beziehung) anspricht, nun einige Zeit genutzt und dabei festgestellt, dass es sich bei der überwiegenden Majorität weiblicher Profile um Animationen handelt, mit dem Ziel, nicht allein aus der Kontaktaufnahme Kosten zu generieren, sondern quasi andauernden chat zum Normaltarif zu erzwingen, mit banalen, vorgefertigten Antworten, bisweilen aus immer identischen Textbausteinen bestehend und oft mit den selben gravierenden Rechtschreibfehlern (dass/das u.ä.), faktisch nie auf die gestellten Fragen zu Ansichten und Vorlieben und zum ersten date eingehend. Zudem versuchen Nutzerinnen (vermutlich ebenfalls professionelle Animateure) wichtige Kontaktinfos zu unterdrücken (von Mobiltelefonnummern wurde in anderen Beiträgen bereits berichtet, aber auch von e-mail-Adressen). So kann man zeitnahe keine dates vereinbaren oder ggf. (wenn etwa eine vereinbarte Lokalität beim Augenschein überfüllt ist und eine gewisse Privatsphäre für ein date einfach nicht zu Stande kommen kann) rasch auf eine benachbarte Lokalität umdisponieren. Zudem hat mich eine userin aufs gröblichste beleidigt, was eine weitere Nutzung dieses Portals kategorisch ausschließt. Mit COLLIMOON, zuvor genutzt, gab es zwar keine so gravierenden Dissonanzen, das Gesagte über animierte Profile gilt aber auch für dieses Portal in vollem Umfang, und für eine große Anzahl weiterer, meist, aber nicht immer kleinerer Portale.
    Beide erwähnten Portale, dating-finder ebenso wie COLLIMOON, sind graphisch ansprechend, zwar langsam und nicht optimal programmiert/debugged, bringen aber meiner Erfahrung nach den browser auch bei mehreren offenen tabs nicht zum Abstürzen.
    Liebe community, Frauen und v.a. Männer: Hände weg von solchen Portalen!!! Lest bitte die AGBs. Finden sich dort „Unterhaltungsrichtlinien“, so ist der Verdacht meist zutreffend, dass sich darin eben der Hinweis auf solche moderierten Profile findet. Diese sind aber nicht, wie behauptet, zur Verbesserung der Unterhaltung der user auf diesen Portalen da, sondern zur Abzocke, und sie hindern den „normalen“ Profilbenutzer, ihm entsprechende andere Benutzer kennen zu lernen – somit betrifft es beiderlei Geschlecht, auch wenn Mitgliedschaften für Frauen oft gratis angeboten werden und nur Männer zur Kasse gebeten werden. Ein Erkennen solcher Profile ist, abgeehen von Hinweisen aus den hier mitgeteilten Beobachtungen, von vornherein schwierig, denn die Bilder, früher oft von Agenturen oder anderen Portalen geklaut und damit via google Bildersuche recherchierbar, sind dies nun nur mehr in Ausnahmefällen: sie werden neuerdings offenbar professionell für eben solche Zwecke angefertigt und stammen von irgendwelchen Privatpersonen, mitunter sind es Bilderstrecken von mehreren Bildern der gleichen Person, oft an der selben Lokalität und mit dem selben outfit (dann erhöhte Vorsicht).
    Mein Rat: geht abends aus und lernt wiederum adäquate Freunde und Partner auf herkömmliche Weise kennen. So wißt Ihr gleich, woran Ihr seid (und ob die berühmte „Chemie“ stimmt), Ihr nehmt Geld nur dafür in die Hand, was Ihr konsumiert, habt zusätzlich Spass daran und könnt Eure kommunikativen Fähigkeiten untereinander austesten, erspart Euch also auch dating-coaches etc., und v.a. Ihr bleibt natürlich und authentisch. Nur so grabt Ihr all diesen Geschäftemachern mit Freundschaft, Liebe, Beziehung und Sex dauerhaft das Wasser ab, und div. „Kursanbietern“ von „Wie lege ich eine Frau in weniger als 3 Stunden flach“ gleich mit in einem Aufwaschen. Die Frauen unter Euch werden Euch Geschlechtsgenossen gewiß beibringen, daß das üblicherweise nicht so einfach ist und auch nicht sooo einfach sein sollte.
    Viele Grüße und künftig viel Erfolg!

  7. Ich muß Allen Recht geben, Laßt bitte die Finger davon. Es gibt so gut wie gar nichts,oder eher gar nicht zum realen Treffen.
    Nur Schreiben, das könnte man bei Facebook oder Meetme Online oder lablue günstig oder sogar kostenlos haben. Man hat sogar eher die Möglichkeit, auf reelle Kontakte. Aber Dating-Finder, liebe Leute, laßt Euer Geld besser in etwas anderes und Besseres, Sinnvolles investieren.

  8. Finger weg da wird man angeschrieben sie will nicht lange schreiben sondern gleich zur sache kommen wenn man die frage stellt wo wir dann schreiben sollen soll man erst was über sich erzählen und es werden sinnlose Fragen gestellt wie ob man Single ist welchen Bruf man hat oder welche Musik man hört….

  9. Die Websitebetreiber : Das sind zu wohl 95 % Fakes oder eigene Adminitratoren die dort antworten. Die eingestellten Bilder sind fast ausnahmslos aus anderen Websites gekopiert : also gestohlen.
    Die Technik: technisch schwach konstruiert… Seite stürzt relativ oft ab. Beim Hinweis auf deren konkrete Probleme wird (mehrmals und wiederholt) mit Sperrung gedroht.
    Wie antworten die angeblichen „Mitglieder“ : Fragen werden nicht konkret beantwortet. Als User wird man geboockmarkrt …Seite stürzt ab / wird vom Betreiber „abgestürzt“ um den User zu eroieren und man wird dann beobachtet und bekommt Antworten von den ansässigen Admins. Recht einfach durchschaubar. Plump und dumm aufgezogen. aber für die Löhne der Betreiber reicht es wohl …
    eigentlich gehört so was verboten. Ach .. nicht nur eigentlich.

  10. Das ist tatsächlich ein abzock Portal. Schade das denen das Handwek nicht gelegt wird. Null reale Kontakte. Nur dummes Gequatsche das von Operatoren ( neuerdings in gutem Deutsch ) geschrieben wird. Finger weg!!!

  11. Ich habe ein halbes Dutzend Frauen angeschrieben, die im Prinzip zu fast 100% in mein Profil passen und trotzdem keine einzige Antwort bekommen. Kurioserweise wurden meine Freundschaftsanfragen von ihnen allen aber angenommen.
    Im Gegenzug melden sich dafür bei mir Frauen, die praktisch überhaupt nicht passen. Deren Anschreiben sind grundsätzlich nicht personifiziert, auf meine Antworten wird überhaupt nicht eingegangen und statt dessen gibt es wie von einem Computerprogramm gesteuert immer neue Fragen, die ganz offensichtlich nur das eine Ziel haben, weitere Nachrichten zu verschicken und damit Geld auszugeben. Von daher gehe auch ich davon aus, daß die weiblichen Mitglieder fast alle reine Fakes sind. Also Finger weg! Daß der Laden in England und Rumänien registriert ist, sagt ja schon genug.

  12. Hallo, ich habe 12 Frauen angeschrieben und konkrete Fragen gestellt, keine Einzige hat auf meine Fragen geantwortet. Daraus kann man nur schließen, dass alle nicht in echt existieren. Ich warne jeden dort Geld zu investieren. Nur Betrug und Abzocke.

  13. dito: selbst eine mit HandyNummer angemailte schreibt aufgeilend, warum man sie zappeln ließe…die nummer steht doch da!
    und ohne Ende übertrieben aktivität wie als ob man wie ein hübscher prinz umgarnt wird…alles fake – oder wieviel prozent könnten wahr sein?

  14. Da schreibt eine 72jährige, dass sie in der Altenpflege arbeitet. Anschreiben auf Besuche oder Mitteilungen werden erst 3-7 Tage später beantwortet. Wahrscheinlich müssen die Mitarbeiter so viel schreiben, dass sie nicht nachkommen. Das ganze System ist ein Fake! Kündigungen werden nicht akzeptiert, 6monatige Mitgliedschaften werden nach drei Monaten durch Geldeinzug verlängert. Spätestens nach Anfragen, die nicht beantwortet werden sollte man wissen, dass diese Seite nur Betrug ist!

  15. Das oben geschriebene mit der Einschränkung, dass es zu keinem Treffen kam – kann ich nur bestätigen, eine regelrechte Abzocke! Statt dessen wird man mit sinnfreien stumpfsinnigen Antworten auf konkrete Fragen wie „was geht ab“ bombadiert. FAZIT: Vor der Anmeldung und erst recht dem Bezahlen kann ich nur dringend warnen und abraten! Wenn hoffentlich alle dies zukünftig tun werden, kann man dem Geschäftsgebaren und dieser Community endlich ein Ende setzen! Diese Leute machen sich auf unsere Kosten ein schönes Leben….

  16. Kaum zu glauben was nicht alles so in Deutschland möglich ist, sogar so ein Portal voller Betrug. Wer sich da Hoffnungen macht auf ein reales Treffen mit einer Frau ist selber Schuld. Gaaaaanz viele Frauen auf dem Portal sind Fakes, und ich glaube mit Fakes möchte niemand schreiben

  17. Der Anbieter ist unseriös. Das Geschäftsgebaren würde ich sogar als sittenwidrig einstufen. Warum? Es werden bewußt Fakeprofile erstellt, diese aber nicht als Animatoren kenntlich gemacht! Der Interessent bekommt Mails von nicht existierenden Personen und wird dazu verleitet Coins zu kaufen, um den „Fakes“ zu schreiben. Zudem verwendet der Anbieter auch noch – mutmaßlich illegale – Bilder von Erotikdarstellerinnen. Mindestens drei dieser Damen konnte ich zweifelsfrei ausfindig machen. Solches Geschäftgebaren müsste in Deutschland eigentlich vom Gestzgeber untersagt sein! RS

  18. Ich habe auch fest gestellt dass viele Frauen nicht echt sind. Die meisten Frauen schreiben meist nur wenig über sich und beantworten meist nicht die Fragen oder gehen garn nicht richtig auf die Männer ein. Oft schreiben sie nur „Möchte Treffen“ oder sie schreiben „Möchte mehr wissen über dich“. Ein echtes Dating gibt es meist nicht. Ich habe hier noch nie eine Frau persönlich getroffen. Aber zum schreiben ist es für mich ok.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewertungen insgesamt: 4, Durchschnittsbewertung: 2,25 von 5)
Loading...