Warum bin ich Single?

Diese Frage stellen sich viele Leute. Das Wichtigste zuerst. Ist es schlimm Single zu sein? Nein. Das Leben als Single ist toll, man hat viele Freiheiten und kann machen was man will.

Trotzdem ist die Zweisamkeit eine schöne Sache, auf die eigentlich niemand verzichten möchte. Zu zweit kann das Leben noch bunter und noch schöner sein.

Aber woran kann es liegen, dass man den passenden Deckel für seinen Topf einfach nicht findet? Liegt es an den ganzen Deckeln oder vielleicht doch am Topf?

Weshalb der Richtige auf sich warten lässt

Die Gründe dafür, warum jemand eine lange Zeit Single ist, können ganz unterschiedlicher Natur sein:

  • Fehlende Selbstliebe: Man braucht genug Selbstbewusstsein und muss sich selbst mögen, damit dies auch andere tun können. Ist man von sich selbst überzeugt, strahlt man das aus und andere Leute mögen einen. Dazu zählt auch, dass man sich einer Beziehung würdig empfindet und zulässt, von jemandem geliebt zu werden.
  • Hohe Ansprüche: Manchmal liegt es einfach daran, dass Vorstellung und Realität nicht übereinstimmen. Wenn die Vorstellungen zu unrealistisch und die Ansprüche zu hoch sind, dann wird es schwierig einen Partner zu finden. Der perfekte Mann oder die perfekte Frau existieren leider nicht. Man wird immer ein paar Kompromisse eingehen müssen und Abstriche machen müssen.
  • Unpassende Partnerwahl: Verheiratete, Vergebene, diejenige, die noch nicht bereit sind für eine Beziehung, diejenige, die nicht zu einem passen oder diejenige, die kein Interesse an einem haben, sind keine gute Partie. Wenn es mit einer Person hoffnungslos ist, sollte man das lieber schnell einsehen und weitersuchen.
  • Unabhängigkeit: Ein Grund dafür, dass man noch immer Single ist, kann aber auch sein, dass man sehr selbstständig ist und keine neuen Leute in sein Leben lässt. Wenn man niemandem eine Chance gibt, kann es auch nicht klappen. Auch wenn man sehr eigenständig ist und eigentlich keinen Partner „braucht“, sollte man Liebe in seinem Leben zulassen.
  • Schüchternheit: Außerdem darf man nicht zu schüchtern sein. Wenn man sich nicht traut, andere Leute anzusprechen oder anzuschreiben, hat man weniger Chancen.
  • Zurückgezogenheit: Geht man zu wenig unter Leute, gestaltet sich die Partnersuche schwierig. Wenn man nur zu Hause ist, nicht ausgeht und nichts mit Freunden unternimmt, ist es schwierig, andere Leute und somit einen potentiellen Partner kennenzulernen.

Wie man einen Partner findet

Damit es mit der Liebe klappt, gibt es ein paar Dinge, die wir Ihnen mit auf den Weg geben können:

  • Man selbst sein: Man braucht sich nicht zu verstellen. Der potenzielle Partner soll Sie so mögen, wie Sie sind. Zeigen Sie sich auch so, wie Sie sind – aber natürlich von Ihrer besten Seite!
  • Nicht verzweifelt wirken: Es ist wichtig, nicht zu aufdringlich zu wirken. Natürlich muss man zeigen, dass man Interesse hat, aber man darf sein Gegenüber nicht zu sehr mit Nachrichten oder Fragen nach einem Treffen nerven. Besser ist es, locker zu bleiben und die Person dazu zu bringen, sich von alleine bei einem zu melden.
  • Sich interessant machen: Um das Interesse des Gegenübers zu wecken, könnten Sie versuchen, Ihr Leben spannender zu gestalten. Es ist gut Hobbies und Interessen zu haben. Auch ein gutes Sozialleben ist wichtig. Wer sein Leben genießt, wirkt anziehender auf andere.
  • Erscheinungsbild verbessern: Ein guter Haarschnitt, ein netter Kleidungsstil und ein gepflegtes Aussehen machen viel aus. Auch Sport hilft dabei, sich selbst besser zu fühlen und positiv auf andere zu wirken. Generell ist die Ausstrahlung sehr wichtig, sogar wichtiger als das tatsächliche Aussehen. Mit einer positiven Ausstrahlung gewinnen Sie andere für sich, weil diese sich in Ihrer Nähe gut fühlen.
  • Nicht zu dominant verhalten: Damit man gut ankommt, sollte man auch nicht zu forsch oder dominant auftreten. Dazu neigen Frauen manchmal und verschrecken mit diesem Verhalten die Männer. Selbstbewusst ja, aber nicht alles entscheiden wollen und zu fordernd sein.
  • Neue Bekanntschaften schließen: Um einen Partner zu finden, muss man natürlich auch potentielle Partner treffen. Dazu sollten Sie viel rausgehen und etwas unternehmen. Entweder alleine oder mit Freunden, die Hauptsache ist, Sie treffen andere Menschen. Dazu eignen sich Bars, Clubs und Events wie Singleparties, Singlereisen und Stammtische besonders gut, weil man hier Gleichgesinnte trifft und schnell ins Gespräch kommen kann. Das kann aber auch online geschehen in den zahlreichen Dating-Apps, Singlebörsen und Partnervermittlungen.
  • Sich mehr trauen: Man hat doch nichts zu verlieren, deswegen ist es wichtig, offen auf Leute zuzugehen und offensiv zu sein. Einer muss den ersten Schritt machen. Wenn sich keiner traut, ist niemandem geholfen. Man sollte sich trauen, andere Leute anzusprechen oder online anzuschreiben, auch wenn man mal eine Abfuhr riskiert.
  • Nie aufgeben: Zu guter Letzt gilt natürlich, dass man nicht zu schnell aufgeben darf. Auch wenn es nicht so richtig klappt mit den Dates und man schon lange nach dem richtigen Partner sucht, muss man es weiter probieren. Irgendwann wird jemand kommen, mit dem es funktioniert.

Hier finden Sie die bekanntesten Dating-Seiten Deutschlands in der Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.