Akademikerin

Akademiker und Singles aus der Oberschicht haben es oft schwierig, einen Partner zu finden, der in punkto Niveau, Bildung und Wohlstand ähnlich situiert ist. Der Großteil der im Internet zu findenden Singlebörsen ist auf den Otto-normal-Single zugeschnitten: Durchschnittsgehalt, Durchschnittsausbildung, Durchschnittsniveau. Da haben alleinstehende Akademiker oder intellektuelle Singles schon mal ein Problem, wenn sie auf der Suche nach einem Partner aus ihrem Bildungs- oder Wohlstandskreis sind. Zum Glück gibt es heutzutage auch Partneragenturen speziell für Singles mit Niveau. Dort treffen Sie auf gleichgesinnte und ebenbürtige Partnersuchende.

Die besten Partnerbörsen für Singles mit Niveau

ElitePartner

Der Marktführer für elitäre Partnersuche ist wohl jedem durch seine TV-Werbung und den Slogan „Akademiker & Singles mit Niveau“ bekannt. Auf ElitePartner wird jede Anmeldung von Hand in punkto Niveau und Seriosität geprüft. Ein Viertel der angelegten Profile schafft es nicht durch diese Prüfung. Nach einer erfolgreichen Registrierung befinden Sie sich hier unter niveauvollen Mitgliedern.

  • Rund 450.000 monatliche Nutzer kann die Partnerbörse vorweisen.
  • Zirka 70 Prozent davon sind Akademiker.

Auf ElitePartner füllen Sie bei der Anmeldung einen wissenschaftlichen Persönlichkeitstest aus, auf dessen Grundlage Ihnen passende Partnervorschläge gemacht werden. Dieser Persönlichkeitstest umfasst mehrere Bereiche wie z.B. Nähe und Distanz, Kommunikations- und Konfliktvermögen. Diese sind laut Elitepartner „für das Gelingen einer Beziehung besonders relevant“. Ihre Partnervorschläge werden dann anhand von übereinstimmenden Matching-Punkten mit anderen Mitgliedern gewählt. Auch das Einkommen wird nach Wunsch berücksichtigt. Auf diese Weise finden Sie hier einen Partner mit ähnlichen Interessen, Lebenseinstellungen und Bildungsvoraussetzungen.

Kosten

Die Kosten liegen im gehobenen Bereich, was für die elitäre Partnersuche mit Niveau typisch ist. Vorher können Sie den exclusiven Partnertreff kostenlos ausprobieren. Die Anmeldung, der Persönlichkeitstest und die qualifizierten Partnervorschläge sind in der kostenlosen Schnuppermitgliedschaft erhalten. Zu den Premium-Funktionen von ElitePartner gehört die unbegrenzte Kommunikation mit passenden Mitgliedern.

Die Premium-Mitgliedschaft kostet:

  • 39,90 € monatlich bei 24 Monaten Laufzeit
  • 58,90 € monatlich bei 12 Monaten Laufzeit
  • 79,90 € monatlich bei 6 Monaten Laufzeit

Für Alleinerziehende, unter-30-Jährige und Existenzgründer gibt es einen Preisnachlass bis zu 50 %.

Parship

Parship ist eine weitere gute Wahl auf dem Weg zu Ihrem gleichgesinnten Partner. Mehr als die Hälfte der Mitglieder sind Akademiker. Die Partnerbörse richtet sich an Singles mit hohen Ansprüchen, die einen Lebenspartner suchen. Niveau und Seriosität stehen hier im Fokus. Im Vergleich zu ElitePartner ist Parship mit 750.000 monatlichen Nutzern größer, aber etwas weniger elitär. Die Profile der Nutzer werden ebenfalls vom Team geprüft und unseriöse Anmeldungen werden aussortiert.

Ähnlich wie bei ElitePartner werden die gehobenen Singles mit Hilfe eines Persönlichkeitstests zu ihrem perfekten Partner geführt. Charaktereigenschaften, Bildung, Interessen, soziale Aspekte und Einkommen sind Kriterien, an denen sich die Partnervorschläge orientieren.

Kosten

Das Ausprobieren der Partnervermittlung ist kostenlos möglich. Dabei können Sie kostenlos den Persönlichkeitstest ausfüllen und sich Ihre Partnervorschläge anschauen. Der Austausch von Nachrichten mit potentiellen Partner findet im Rahmen einer Premium-Mitgliedschaft statt.

Die Premium-Mitgliedschaft kostet:

  • 39,90 € monatlich bei 24 Monaten Laufzeit
  • 59,90 € monatlich bei 12 Monaten Laufzeit
  • 74,90 € monatlich bei 6 Monaten Laufzeit

Warum braucht die Führungsschicht spezielle Datingbörsen?

Zugegebenermaßen brauchen nicht alle akademischen Singles eine spezielle Singlebörse. Diejenigen Alleinstehenden, die an den zukünftigen Partner keine hohen Ansprüche bezüglich der Bildung oder des gesellschaftlichen Status stellen, können jede beliebige Dating-Seite nutzen. Allerdings kommt dieser Fall selten vor. Die meisten akademischen Singles haben bestimmte Erwartungen. Sie möchten einen Partner auf Augenhöhe finden und legen einen großen Wert darauf, dass sie bei der Partnersuche auf gleichgebildete Singles treffen.

Auf den „normalen“ Singlebörsen erkennen Sie anhand des Profilbilds und der kurzen Beschreibung nicht genau, mit wem Sie es zu tun haben. Nach der Kontaktaufnahme wird anhand von den ersten Nachrichten und geäußerten Ansichten mehr oder weniger schnell klar, dass der Chat-Partner nicht auf dem gleichen Bildungsniveau ist. Das Gespräch gestaltet sich aufgrund der wenigen Gemeinsamkeiten eher uninteressant und mühsam. Vielleicht sind aber die Nachrichten eben nicht so aufschlussreich und es kommt zu einem persönlichen Date. Dabei stellen beide Parteien fest, dass sie nicht auf der gleichen Wellenlänge sind. Da vergeudet der ein oder andere Akademiker schon mal seine wertvolle Zeit.

Und genau aus diesem Grund gibt es gehobene Partneragenturen, die Akademikern und elitären Singles mit hohen Ansprüchen passende Partner vermitteln. Die Premium-Partnersuche macht es anspruchsvollen Singles möglich, Gleichgesinnte zu finden. Bei den obengenannten seriösen Partnervermittlungen sind alle gebildeten und erfolgreichen Singles sehr gut aufgehoben.

Gleich und gleich gesellt sich gern

Warum suchen alleinstehende Akademiker nach der Liebe in den eigenen Kreisen? Ist es nicht langweilig, wenn beide Partner gleich sind? Es heißt doch so schön: „Gegensätze ziehen sich an“. Die Meinungen der Menschen gehen vielleicht auseinander, aber die Wissenschaft liefert eine klare Antwort. Langjährige Beziehungsforschungen belegen, dass gewisse Übereinstimmungen in der Persönlichkeit der Partner von großer Bedeutung für eine glückliche Beziehung sind. „So viele Gemeinsamkeiten wie möglich, so viele Unterschiede wie nötig“, lautet die Formel für ein harmonisches Zusammenleben. Unter den persönlichen Aspekten, die eine Partnerschaft langfristig zusammenhalten, sind auch soziale Intelligenz und kultureller Hintergrund der Liebenden zu finden.

Bei der akademischen oder gehobenen Partnersuche geht es nicht darum, dass eine Person ihr Spiegelbild heiratet. Die Partner können bestimmte Unterschiede in ihrem Charakter aufweisen und in diesen Punkten einander ergänzen. Allerdings haben Singles mit gemeinsamen Werten, Interessen und Lebenseinstellungen mehr Verständnis füreinander und können interessante Gespräche führen. Die Kommunikation und das verständnisvolle Miteinander sind Grundsteine für eine gut funktionierende Beziehung oder Ehe. Elite Singles, die untereinander heiraten, haben einen gemeinsamen Nenner und können besser miteinander umgehen, als zwei Menschen, die aus ganz verschiedenen Welten kommen.

Ungleiche Paare – das häufige Beziehungsszenario

Stellen Sie sich eine gebildete, intelligente Person vor, die ein leidenschaftlicher Goethe-Fan ist, sich für Politik interessiert und gerne Tennis spielt. Diese Person ist mit jemandem zusammen, der sehr ungerne liest, nichts von Politik weiß und Sport überhaupt nicht mag. Dafür kann dieser jemand ganzen Tag RTL gucken. Das ist sein Hobby und seine Entspannung zugleich. Was machen diese Menschen in ihrer gemeinsamen Freizeit? Auch wenn zwei ungleiche Singles sich am Anfang anziehend finden – beim Sex redet man bekanntlich nicht – kommt früher oder später der Punkt, an dem die Beziehung in die Brüche geht. Menschen, die keine gemeinsame Basis haben, haben mehr Konflikte und leben sich schnell auseinander.

Der perfekte Lebenspartner für einen niveauvollen gebildeten Akademiker ist derjenige, dessen Horizont auf der gleichen Ebene liegt. Vielleicht sogar ein Partner, von dem er noch etwas lernen kann. Wenn ein akademischer Single die genannten Punkte in seinem Partner nicht findet, kann er sich in der Beziehung nicht komplett entfalten und öffnen. Das ist keine gute Grundlage für etwas Festes und Dauerhaftes. Für eine aufregende, flüchtige Affäre kann die Luft durchaus reichen, für eine seriöse Partnerschaft jedoch nicht.

Ein weiteres häufiges Problem in ungleichen Ehen ist ein mangelndes Verständnis der beruflichen Motivation des anderen. Akademische Singles sind oft beruflich ambitioniert und quasi mit ihrer Karriere verheiratet. Ein ungleichgestellter Partner, der nach seinem 8-stündigen Arbeitstag fröhlich nach Hause gehen kann, fühlt sich unter solchen Umständen vernachlässigt. Zugleich kommt es oft vor, dass der gebildete und besserverdienende Partner keine Wertschätzung für den Job des anderen aufbringt. Ein großes Missverständnis stört die Harmonie in der Beziehung und führt zu Auseinandersetzungen. Manager, Unternehmer, Ärzte, Anwälte oder Informatiker haben mehr Verständnis für den Ehrgeiz des Partners, weil sie ähnliche Erfahrungen machen.

Partnersuche mit Niveau ist nie umsonst

Spezielle Partnerbörsen für Akademiker und kultivierte Partnersuchende sind nie kostenlos. Das ist auch logisch, denn bei kostenloser Nutzung würden sich auch viele unseriöse Mitglieder unter die Elitesingles mischen. Dann würde der Sinn des Ganzen verloren gehen. Die Kommunikation zwischen den Nutzern würde nicht mehr auf einem hohen Niveau stattfinden, sondern aus Smileys und knappen Kennenlernanfragen bestehen. Das sind die Erfahrungen, die wir mit kostenloser Partnersuche gemacht haben. Einen guten und sicheren Service, seriöse Nutzer sowie eine gezielte Suche nach perfekt passenden Kontakten können nur Premium-Singletreffs anbieten.

Akademische Singles haben bei Premium-Anbietern folgende Vorteile:

  • anspruchsvolle Klientel
  • geprüfte Profile
  • Persönlichkeitsmatching
  • individuelle Partnervorschläge
  • diskreter Umgang mit Ihrem Profil
  • Unterstützung vom Team

Bitte denken Sie daran: Qualität hat ihren Preis. Gratis kommen Sie nie in Genuss von Premium-Leistungen. Bei seriösen Partnervermittlungen zahlen Sie quasi einen Eintrittspreis dafür, dass Sie unter elitären und gebildeten Singles verkehren dürfen, die auf der Suche nach einem festen Lebenspartner sind. Aus unserer Erfahrung sind die Kosten völlig berechtigt und lohnen sich. Sie investieren in eine seriöse Partnerschaft mit einem gleichgesinnten akademischen Partner.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer niveauvollen Partnersuche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.