Secret.de im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen

Unsere Bewertung

Kosten:
ab 99,- € für 1.300 Credits
Besonderheiten
  • Seitensprung-Agentur von Friendscout24 GmbH, gegründet 2011
  • Schönes, geheimnisvolles Design
  • Fotos können mit einer Maske verschleiert werden
  • Zahlung mit Credits, es gibt kein Abo!
  • Viele Gratis-Funktionen (auch das Beantworten von Mails)
  • Mobile Version des Portals ist sehr hübsch und benutzerfreundlich
Mitglieder
  • Rund 200.000 monatliche Nutzer in Deutschland
  • Über 850.000 Deutsche insgesamt
  • 32 % weiblich
  • 68 % männlich
Kostenlos
  • Profil erstellen
  • Kontakte suchen
  • Favoriten markieren
  • Mails beantworten
Kostenpflichtig
  • Andere Mitglieder kontaktieren
  • Zusätzliche Komfortfunktionen
Secret.de jetzt kostenlos testen!

Was ist Secret.de?

Secret.de ist ein niveauvolles Casual-Dating-Portal im Stil eines Maskenballs. Das Motto „Lebe deine Phantasie!“ sagt schon viel über das Portal aus. Hier treffen sich Männer und Frauen, die auf der Suche nach sinnlichen Erlebnissen und erotischen Abenteuern sind. In diesem Testbericht fassen wir unsere Erfahrungen mit Secret zusammen.

Secret.de wurde im Jahr 2011 von FriendScout24 ins Leben gerufen und hat seitdem eine Mitgliederkartei von rund 850.000 deutschen Singles angehäuft, von denen aktuell ca. 200.000 das Portal aktiv nutzen.

Das Portal ist für alle sexuellen Orientierungen und Altersgruppen geeignet und verfügt über einen hohen Frauenanteil. Viele Mitglieder bringen ein überdurchschnittliches Niveau mit, was auf vielen anderen erotischen Portalen nicht gang und gäbe ist.

Ein erotischer Maskenball

Secret MaskenIm Test ist uns sofort aufgefallen, welch großer Wert auf die Anonymität der Mitglieder gelegt wird. Die meisten Personen, die sich auf der Suche nach erotischen Kontakten befinden, möchten dabei nicht erkannt bleiben.

Zur Bewahrung der Anonymität der User hat Secret.de die einzigartige Maskenfunktion erfunden, die bis jetzt von keiner anderen Casual-Dating-Agentur angeboten wird.

Die registrierten Mitglieder können ihr Profilbild mit einer Maske verschleiern, was für eine geheimnisvolle Atmosphäre sorgt, der das Portal seinen Namen „Secret“ zu verdanken hat. Wie bei einem Maskenball kann auf Secret.de jeder anonym verkehren.

Zusätzlich zum Profilbild haben Mitglieder von Secret.de die Möglichkeit eine geheime Fotogalerie zu erstellen. Diese ist wiederum mit einem Schloss verriegelt! Ausgewählten Kontakten kann eine Einladung mit einem Schlüssel zu der geheimen Fotogalerie gesendet werden, die jederzeit wieder zurückgezogen werden kann.

Sie bleiben – so lange Sie es wollen – komplett anonym und können selbst entscheiden, wem sie den Einblick in Ihre private “Welt” gewähren.

Wie funktioniert die Kontaktsuche auf Secret.de?

Für die Kontaktsuche auf Secret.de können verschiedene Angaben gemacht werden. So können Sie die Suchergebnisse z.B. nach Geschlecht, Alter, Entfernung, äußerlichen Merkmalen (Größe, Figur), Familienstand usw. differenzieren. Dies erfolgt einfach durch Regler und Häkchen, wodurch sofort neue Kontakte angezeigt werden, wenn eine Angabe geändert wird.

Neben jedem Suchtreffer wird die Übereinstimmung in Prozent angezeigt, wie gut der Kontakt zu den gesuchten Kriterien passt. Bei unserem Test gab es direkt genügend Kontaktergebnisse mit einer Übereinstimmung von 90% und mehr. Kontakte gibt es also reichlich!

Außerdem gibt es bei Secret.de die Funktion „Wer sucht mich?„. Dort können Sie sich beschreiben und sofort die Mitglieder sehen, die genau nach Ihrem Typ suchen. Auch hier wird die Prozentangabe, wie gut die Treffer zu Ihnen passen, angezeigt.

Faires Bezahlsystem ohne Abo und Abzocke

Secret.de kann im begrenzten Umfang kostenlos getestet werden. Zu den kostenlosen Leistungen gehören die Registrierung, die Suche nach Kontakten und der Abruf von anderen Profilen. Zudem können eingehende Nachrichten kostenlos beantwortet werden. Eigeninitiierte Kontaktaufnahmen und einige andere Zusatzfunktionen, wie z.B. virtuelle Geschenke, sind kostenpflichtig.

Die Betreiber der Seite haben ein interessantes Bezahlsystem entwickelt, wodurch Sie in keine Abofalle geraten können. Sie kaufen Credits, die für die Freischaltung von verschiedenen Features genutzt werden.

Neue Mitglieder bekommen nach der Registrierung Credits geschenkt, damit sie das Portal testen können. Das reicht, um sich den ersten Eindruck vom Portal verschaffen zu können. Für das Ausfüllen des eigenen Profils und das Hochladen von Fotos werden weitere Credits geschenkt. Außerdem können die Mitglieder an Gewinnspielen teilnehmen und zusätzliche Credits gewinnen.

Aus unserer Sicht bietet das Bezahlsystem einen klaren Vorteil, weil Sie nur dafür zahlen, was Sie wirklich nutzen und wenn Sie z.B. aus Zeitmangel das Portal nicht intensiv nutzen können, tragen Sie keine Kosten. Sie haben also die volle Kostenkontrolle und müssen sich keine Gedanken über eine Abo-Kündigung machen!

Kosten für die angebotenen Credit-Pakete:

  • 99,90 € für 1.300 Credits
  • 149,90 € für 2.550 Credits
  • 199,90 € für 4.550 Credits
  • 299,90 € für 10.250 Credits

Das unbegrenzte Kontaktrecht zu einer anderen Person kostet 39 Credits für Männer und 9 Credits für Frauen. Das bedeutet, dass Sie einmalig pro Kontaktperson zahlen und unbegrenzt viele Nachrichten mit dieser Person austauschen können.

Andere Secret.de-Testberichte…

Nattürlich sind wir vom SingleboersenCheck nicht die einzigen Singlebörsen-Tester auf der Welt. Darum haben wir uns mal bei unseren Kollegen umgesehen, wie deren Secret-Testberichte so ausgefallen sind.

Fazit: Secret.de ist gut, seriös und ohne Abo

In unserem Test hat uns vor allem das flexible Bezahlsystem ohne Abo überzeugt. Wir können von guten Erfahrungen mit Secret.de sprechen.

Das Portal ist einfach zu bedienen und hat eine benutzerfreundliche Oberfläche, die stilvoll eingerichtet ist. Alle Funktionen sind schnell zu finden und die Suche nach Kontakten geht auch schnell von der Hand.

Sie können Secret.de auch von unterwegs nutzen. Die mobile Version des Casual-Dating-Portals passt sich automatisch dem Mobilgerät an.

Jede Neuanmeldung wird vom Kundenservice sorgfältig überprüft und verdächtige, unseriöse Profile werden umgehend blockiert. Die Tatsache, dass Secret.de ein Service der FriendScout24 GmbH ist, sagt schon viel über Seriosität und Qualität des Portals aus.

Wenn Sie auf der Suche nach verpflichtungsfreien Kontakten sind, ist Secret.de eine gute Adresse. Machen Sie einfach Ihre eigenen Erfahrungen, denn das Ausprobieren ist kostenlos!


Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

25 Reaktionen auf “Secret.de im Test: Kosten, Bewertung & Erfahrungen

  1. Hallo hier,
    Ich war auch einige Male bei Secret.de.
    Da meine Nachrichten jedoch allemal mit oberflächlichen Rückmeldungen ohne persönlichen Ausdruck beantwortet wurden, machte ich daraus dann meine Rückschlüsse auf Empathie und Aufrichtigkeit. Ich ließ es dann bleiben.
    Ich habe doch immer wieder die Hoffnung, von bestimmten Frauen jenes Niveau erwarten zu können, welches sie von den Männern fordern.
    Das Bedürfnis nach Erotik und Leidenschaft ist kein anderes Grundbedürfnis als nach Sicherheit und Gemeinsamkeit, allerdings hat jeder Mensch dafür unterschiedliche Prioritäten.
    Schimpfen ist halt leichter als verstehen.
    Aber das ist obenhin kein Geheimnis!

  2. Ich habe mich aufgrund positiver Bewertungen angemeldet.
    Absolutes No Go ist die lange Freischaltungszeit für Fotos und Texte!
    Bis zu 24 h? Das ist ja 90er Jahre und finde ich unprofessionell.

  3. Secret: Licht aber auch Schatten
    Man kann Frauen kostenpflichtig anschreiben obwohl die Mail dann automatisch durch den Bodygardfilter geblockt wird, das empfinde ich als unseriös.

    Man kann sich auch als Mann problemlos als „Frau“ anmelden, gibt ein gutes Gefühl für die tatsächliche Mann-Frau verteilung der Mitglieder, in meiner Region gefühlt über 90-10

    Frauen melden sich scheinbar oft mehrmals an und wieder ab um an kostenlose Credits zu gelangen, dann schreibt Man die gleiche Frau mehrmals kostenpflichtig an,

    Man kann Credits gewinnen, aber die gewonnenen Credits sind nur eingeschränkt nutzbar, es wird ein Unterschied zwischen gekauften und gewonnen Credits gemacht.

  4. Ich habe gestern am 04. Februar 2017 bei Secret.de zwei unterschiedliche Frauen, die eine aus SPROCKHÖVEL und die andere aus DORTMUND angeschrieben. Ich habe heute von beiden unterschiedlichen Frauen eine Absage bekommen, das kuriose daran ist, ist die exakte gleiche Textlänge!!! Textlänge exakt 172 mit Leerzeichen!!!

  5. Also, ich bin jetzt seit knapp zwei Wochen bei secret.de angemeldet und habe bis jetzt, als Frau, sehr positive Erfahrungen mit diesem Portal gemacht. Die meisten Anschriften waren niveauvoll und durchwegs in einem freundlichen Tonfall gehalten. Auch Absagen werden von den meisten Mitgliedern ohne Probleme akzeptiert.

    Gleich am dritten Tag wurde auch mein Profil dem automatischen Fake-Test unterzogen und erst einmal für 24 Std. gesperrt. Die Verifikation per E-Mail oder Fax verlief unkompliziert, zumal alles bis auf den Wohnort und das Ausweisfoto geschwärzt werden kann – also kein Sicherheitsrisiko und durchaus eine übliche Methode, auch bei anderen Portalen, ein Mitglied auf seine Echtheit zu überprüfen…sehr viel mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht. Ich finde es positiv, dass secret.de so viel Wert darauf legt, Fakes und andere unseriöse Mitglieder zu entfernen – das betrifft übrigens auch die männlichen Mitglieder.

    Einzig die angebotenen Möglichkeiten Credits zu kaufen, gefallen mir momentan nicht besonders. Anscheinend sind die Varianten für 39,99 € und 99,99 € rausgenommen worden und ich müsste jetzt mind. 149,00 € bezahlen. Das finde ich dann doch ein wenig viel, da es auch für Frauen genügend Features gibt, für die bezahlt werden muss, aber nicht in diesem Unfang!

    Ansonsten ein Top-Portal und wer sein Profil vernünftig ausfüllt mit Bild (geheime Galerie), Vorlieben und Erwartungen sowie einem angemessenen Anschreiben, hat dort sicherlich wenig Probleme – zumindest haben sich meine Kontakte noch nicht beschwert ;-)

  6. … mein Profil wurde ohne Begründung blockiert, ich sei ein Fake. WAS ICH NICHT BIN! Und als Beweis wollten sie gescannten oder gefaxten (wie zeit-ungemäss sind Sie, liebes Team??!) Ausweis von mir, was bei der Art von seite, wo Diskretion höchst wichtig ist, einfach nur lächerlich ist.
    Fakes sollen gewarnt/gelöscht werden, ist ja richtig, aber da läuft was ja ganz verkehrt!

  7. ich bin seit drei Jahren mit Unterbrechungen bei secret.de angemeldet. Sicher hat man als Frau (sogar wenn man 50 ist) auf secret keine Probleme jemanden mit Niveau kennenzulernen. Ich habe auch tinder ausprobiert, das ist eine Katastrophe finde ich. Auf secret habe ich nur gute Erfarhungen gemacht. Ich hatte eine Affaire mit einem Mann, die über ein Jahr dauerte, die Entfernung war aber einfach kontraproduktiv. Wir sind mittlerweile auch Freunde und haben regelmäßig Kontakt,. Aktuell date ich einen Mann der bei mir in der Nähe wohnt. Wir sind beide unabhängig und es passt sehr vieles, auch das Alter. Ich habe kein Interesse an ONS und erwarte auch ein gewisses geistiges Niveau. Secret ist für mich als Frau bisher rundum ein voller Erfolg. allerdings kommt es natürlich wie bei allem im Leben darauf an, was man draus macht. Und liebe Männer: wenn ihr keine Antwort bekommt obwohl die Dame grade online war, dann schreibt sie vielleicht einfach bereits mit einem anderen Mann intensive Mails. Das sollte mann nicht so persönlich nehmen. Eine Frau, die ernsthaft nach einer rundum schönen Affaire sucht, wählt wahrscheinlich einfach anders aus. Als „secret-Anfänger“ vor drei Jahren habe ich wirklich alles beantwortet, das war unüberschaubar. Und leider sind viele Männer, wenn sie eine Antwort bekommen, auf dem Trip, dass die Affaire jetzt besiegelt ist. Teilweise wurde ich derart bombardiert mit Mails und Forderungen nach einem schnellen Treffen, dass mir alles zu viel wurde. Und wenn ich hier lese, das Frauen sich für „normal“ halten wenn sie bei 163 cm Körpergröße 85 Kilo wiegen, dann kann ich nur sagen, ich habe auch die erstaunlichsten Dinge erlebt in der Selbsteinschätzhung der Männer, lach. Auch Fotos, die geschätzte zehn Jahre alt waren.
    Alles in allem ist secret.de jedoch die einzige Plattform, die ich empfehlen würde. Ashleymadison.com finde ich völlig unübersichtlich und stillos.

  8. Also Ich bin ein junger Mann (22) und ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit secret.de gemacht.
    Vorab will ich sagen, dass man bei secret.de keinen einzigen Cent ausgeben muss wenn man nicht will. Wer sich jeden Tag einloggt und das ‚Casino‘ spielt (die erste Runde jeden Tag ist kostenfrei; jede weitere kostet 3 credits) kann mit etwas Glück schnell zu Credits kommen. Außerdem reicht die Profilerstellung am Anfang aus um genau eine Nachricht an ein weibliches Mitglied zu versenden (und eine Nachricht reicht aus um IMMER mit der betreffenden schreiben zu können).

    Nun hatte ich fünf Frauen angeschrieben und habe in fünf Fällen Rückmeldung bekommen. Zweimal mit einer persönlichen Nachricht, einmal mit der generischen Nachricht, die jede Frau auswählen kann (!), wenn sie keine eigene Nachricht tippen will (!). Ein weiteres mal haben Sie und Ich einige Nachrichten hin und her getauscht um schließlich festzustellen, dass die Interessen doch etwas zu weit auseinander liegen.
    Bei Frau Nummer Fünf war es jedoch um einiges besser gestellt. Nach zwei Nachrichten haben wir uns beim Italiener verabredet und nach dem gemeinsamen Essen haben wir entschlossen, dass man es miteinander versuchen kann. Nach dem zweiten Treffen sind wir bereits intim geworden und haben das regelmäßig wiederholt bis sie in eine neue Partnerschaft getreten ist. Noch immer halten wir hin und wieder Kontakt, selbst wenn wir nicht mehr miteinander schlafen, was will man(n) mehr?

    Meine Tipps:
    – Suchkriterien beachten!!!
    – Entfernung beachten (das meiste das über 50km weit auseinander liegt wird nicht funktionieren und die Frauen suchen zu 99% keine ONS)
    – Profil ausfüllen, gut erkennbare Bilder hochladen und beim ersten Anschreiben ein paar Worte über sich erzählen (keinen Roman!) ABER nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen! Zwar sind die Damen höchstwahrscheinlich auf secret.de um einen Sex-Partner zu finden, aber man muss es ihnen ja nicht um die Ohren hauen!
    – geduldig sein! Die Konkurrenz auf secret.de ist riesig und darunter sind viele die besser aussehen als Ich/ihr. Zudem werden die Frauen mit Anfragen überflutet, da ist es ganz normal das nach den ersten zwei drei Nachrichten nicht viel zurück kommt wenn man nicht viel Glück hat.
    – Hirn einschalten. Die 18 jährige die aussieht wie ein Model, von 18-99 Männer jeder Leibesfülle sucht und Analsex, am besten im Dreier, haben will existiert nicht und selbst wenn sie es tut wird sie garantiert nicht auf secret. gehen….

  9. Hallo Holzwurm,

    wenn Sie Ihre Einzahlung per Überweisung getätigt haben, kann es, je nach Bank, bis zu 3 Werktagen dauern, bis das Geld beim Anbieter eingegangen ist. Da jetzt Feiertage und Wochenende dazwischen lagen, kann ich mir vorstellen, dass dies der Grund für die Verzögerung ist.

    Zum Abgleich noch die aktuellen Kontaktdaten von Secret (Stand 06.01.2016):
    Email: kundenservice@secret.de
    Hotline der FriendScout24 GmbH: +49 (0) 89 24445318

    Ich hoffe, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten und wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Partnersuche mit Secret.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ihr SinglebörsenCheck-Team

  10. Betrug

    Ich habe vor über einer Woche eine Einzahlung für dieses Portal gemacht. Ich habe bis jetzt noch keine Gutschrift dafür bekommen. Mittlerweile habe ich 3 mal deswegen Nachgefegt. Ich habe nie eine Antwort erhalten. Kein wunder ist die APP derzeit nur mit der Note 2.8 bewertet.

  11. Ich habe mich bei secret neu angemeldet, paar tage später wurde ich unbegründet gesperrt.
    Als ich sie angeschrieben habe, bekam keine Antwort und das finde ich Niveau los. später habe ich von einem Mann, der dort angemeldet ist erfahren, dass sie mich aufgrund einer Beschwerde gesperrt haben.
    Es ist nichts vorgefallen außer Absage an hässliche Männer und das ist kein Grund mich zu sperren, deshalb kann ich dieses Portal nicht empfehlen.

  12. Ich bin eine Frau und kann ganz klar sagen:secret ist super und anderen Anbietern, wie beispielsweise lovepoint, haushoch überlegen. Ich war da bislang dreimal für jeweils etwa 2 Wochen. Ich habe jedes Mal sehr interessante Männer kennengelernt und ich kann die Kritik anderer Frauen nicht so wirklich teilen: man bekommt zwar sehr viele Zuschriften, aber das ist ja nichts negatives und wenn man selbst höflich ist, wird man auch ebenso behandelt…Ausnahmen bestätigen die Regel. Und gutaussehende Männer, die geistreich sind, werden dort ebenfalls jemanden finden…ich kenne zumindest einige, die dort viel Erfolg hatten. Und ganz ehrlich; ein kritischer Blick in den Spiegel ist manchmal ganz hilfreich…und ich halte es auch für empfehlenswert, wenn sich vielleicht etwas mehr an Frauen orientiert, die auch altersmäßig zu einem passen… wer als 45 jähriger einer 25 jährigen schreibt, muss sich nicht über mangelnden Enthusiasmus wundern.

  13. Also ich bin seit ca. 2 Monaten dabei und ich muss sagen, als Mann sollte man sich keine großen Hoffnungen machen, jemanden zu finden. Ich habe ein ordentliches Profil eingestellt und auch kein Interesse an außergewöhnlichen Praktiken. Ich habe einige Damen direkt angeschrieben, nur ca. 30 % antworten überhaupt, der Rest meldet sich gar nicht. Ein Profil einer Dame wurde nach meiner Kontaktaufnahme von den Admins gesperrt, dafür wurden mir die credits wieder gutgeschrieben. Dass unterschiedlich Profile mit gleichen Bildern eingestellt sind, ist mir auch aufgefallen. Auch ich habe den Eindruck, dass der Großteil der Damen nicht wirklich auf der Suche ist, sondern nur testen will, wieviele und welche Art von Anfragen sie bekommen. Auffällig ist auch, dass immer wieder die Nachricht auftaucht, dass eine Dame mich als Favorit hinzugefügt hat und sobald ich das Profil anklicke, es nicht auffindbar ist. Weiterhin sind eine Reihe von Frauen ausschließlich an einem Sugardaddy interessiert. Die systemseitige Benachrichtigung über neue Kontaktmöglichkeiten kann man vergessen. Es tauchen immer wieder die gleichen Vorschläge auf. Ich habe mit einer Frau Kontakt über WhatsApp und Telefon, aber persönlich kennengelernt habe ich sie noch nicht. Bin nicht sicher, ob das überhaupt was wird. Sie sagt mir, sie hatte bereits dutzende von Anfragen und auch schon Männer getroffen, aber es wäre bisher nicht der Richtige dabei gewesen. Ich glaube, Frauen haben größere Chancen, ihre Wünsche erfüllt zu bekommen als Männer. Also doch zurück auf die freie Wildbahn. Die gleichen Erfahrungen habe ich übrigens auch mit ashleymadison.com gemacht.

  14. Zitat: „Sie haben keinerlei Interesse das Portal zu verbessern.“ Warum auch? Das Portal wird geschäftsmäßig betrieben. Und so, wie es jetzt läuft, ist man sicher damit zufrieden. Die Leute von Secret sind doch nicht von der Wohlfahrt. Und da „die Dummen nie aussterben“, wird sich an dem bisherigen Geschäftsmodell nichts ändern. Die kleinen „Trittbrettfahrer“ mit ihren Fakes tun dem Unternehmen nicht weh.

  15. Also ich war bis eben bei secret. Und ja ich bin eine echte Frau. Ich stimme hier vielen zu die behaupten auf Anschreiben keine Antwort zu bekommen. Manchmal sind diese Anschreiben echt lächerlich und manchmal sind sie schlimmer als ein Satz aus einem sehr schlechten Porno. Auf solche Antworte ich auch nie. Alle anderen habe ich schon aus Höflichkeit beantwortet und weil ich weiß das es denjenigen ja auch seine Credits kostet. Zu den Masken möchte ich noch sagen das ich viele Männer nicht verstehen kann. Warum muss man sein Gesicht mit einer absolut hässlichen schwarzen Maske verhüllen ? Es gibt so schicke mit denen man sich schmücken könnte. Was ich noch recht komisch finde sind diese “ Erotiktyp “ Angaben … Möchte denn wirklich jeder der angemeldeten männer hier Anal Sex ? Glaubt ihr das alle Frauen da unbedingt drauf stehen ? Ich habe im laufe der Zeit die ich bei secret war so manches Profil von Herren gelesen, nette und sympathische Profile und dann jedesmal in den Angaben im Erotiktype .. Analsex erwünscht. Also, mal abgesehen davon das es einige geben soll die es eventuell kennen und auch gerne haben, wie mich jetzt , denke ich das es eine Sache ist die nicht gleich so öffentlich stehen sollte. Viele harmloseren Fantasien blieben ungeschrieben … aber das steht immer dabei. Alles in allem ist secret aber eine recht tolle Seite auf der man schon gut andere Menschen finden kann die etwas ähnliches suchen. Wie man es dann anstellt sich zu treffen und es eventuell Wirklichkeit werden zu lassen ist wieder eine andere Sache. Mein Eindruck war das es einige gar nicht abwarten können und denken man(n) klickt hier ein zwei mal jemanden an und hat seinen allerschönsten (anal) Sex mit einer bildhübschen und immer willigen Schönheit. Jungs … so geht das aber nicht. Ich habe secret nun wieder verlassen da ich mich nicht einreihen möchte in diese Vielzahl nicht antwortendender Frauen, dazu sind es oft einfach zu viele die einem schreiben. Auch finde ich es unhöflich, dass einem manche eine Frage stellen, die ich natürlich gerne beantworte, dann aber erst drei Tage später wieder etwas von demjenigen höre der aber selbstverständlich sofort eine Antwort erwartet. Wie auch immer , eigentlich ist secret eine gute Seite, es liegt an euch, was ihr daraus macht und wie ihr sie für euch nutzt. liebe Grüße…..

  16. Bin als Mann nun sei 1,5 Jahren bei Secret angemeldet. Leider ist das Ergebnis total frustrierend. Die meisten Frauen verhalten sich sowas von arrogant (z.B. keine Antwort auf niveauvolle Anfragen, oder wenn du ein Komma im Text falsch gesetzt hast oder deine Kopfhaltung auf deinem Profilfoto um 0,1 Grad falsch geneigt ist, wirst du gleich auf nimmerwiederhören abgewatscht). Die Frauen bekommen ja Hunderte von Anfragen. Habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Frauen anscheinend nur ihr weibliches Ego geschmeichelt bekommen wollen. Ein reales Sex-Date war bisher leider noch nie dabei, wohlgemerkt ich will keine ONS, sondern sagen wir mal eine Kombination aus niveauvollem und hemmungslos leidenschaftlichem Sex, respektvoll aber gerne auch mal versaut. Ich sehe auch nicht total unattraktiv aus und möchte eine Erotikpartnerin für gemeinsamen Spaß. Ich habe jedenfalls bei Secret seit eineinhalb Jahren keine einzige Frau kennengelernt, die auch nur annähernd an einer realen Erotikbeziehung interessiert ist.

  17. Mein Résumé nach einem Jahr: – keine Anzeige von „zuletzt online“. – Fakes, die man zwar melden kann, aber kurz darauf tauchen die selben Fotos in anderen Profilen wieder auf. Viele Männer haben scheinbar ein Zweitprofil als Frau hier. Nach dem Motto: Schreib mir deine Phantasien…. sabber, sabber Von Secret wird noch nicht einmal das Geschlecht überprüft. – Oftmals völlig falsche Selbstwahrnehmung der Teilnehmer. Secret.de könnte das mit einfachen Mitteln verhindern. Beispiel: Frau, 46J, 1,63m, 85kg bezeichnet sich als „normalgewichtig“ und landet so auch in den Suchergebnissen. Außer Selbstbeweihräucherung seiten Secret nichts zu hören. Sie haben keinerlei Interesse das Portal zu verbessern. Warum bin ich noch hier? Weil ich einmal Credits gekauft habe.

  18. Secret ist die zweite Datingseite auf der ich mich angemeldet habe. Durch die Verbindung mit Friendscout, die Werbung bei Bild.de und die edle Optik habe ich auf eine hohe Quote realer Frauen gehofft. Leider zu unrecht. Man kann schon an den Profilnamen erkennen, dass hier viele Fakes unterwegs sind (z.B. Luder_1994). Dies bestätigt sich dann auch nach dem Mailversand, entweder bekommt man nie eine Antwort, eine 0180 Nummer oder im besten Fall ein nettes Gespräch, bei dem sich dann aber rausstellt, dass die nette Dame plötzlich und unerwartet Ihren Traumprinzen gefunden hat. Kurz zu mir: Ich bin (ohne arrogant zu sein) recht attraktiv und habe eine sehr sportliche und trainierte Figur. Ich nutze solche Seiten hauptsächlich deswegen, da ich keine Zeit habe jeden Abend auszugehen. Bei Secret sind insgesamt gerade mal 4 Frauen kennengelernt, wo ich mir sicher bin, dass sie keine Fakes waren. Mit denen hab ich mich nämlich getroffen. Eine davon war auf SM fixiert, eine dachte ich wäre von Ihrem Freund engagiert und mit 2 kam es zum es zum Sex. Ansonsten viel Frustration… Das Bezahlsystem, bei dem man für einen bestimmten Zeitraum bezahlt erscheint mir mittlerweile vorteilhafter, da man in diesem Zeitraum so viele Frauen anschreiben kann wie man will.

  19. ich bin gerade bei secret angemeldet. sehr enttäuschend!!! ich bin eine frau und habe ein gewisses stilempfinden. portaitfotos kann man mit einer lächerlichen maske anonymisieren. schaue ich mir die fotos mit den masken an, verabschiedet sich allerdings meine libido. zudem: wie dumm muss man denn sein, ein erkennbares foto von sich in einem solchen portal hochzuladen? von friendscout kann mir keiner garantieren, dass dieses foto nicht irgendwann im www zu finden ist!

  20. Mein Eindruck nach 2 Monaten: Einige nette (echte) Frauen. Einige weniger höfliche (ohne Foto, ohne oder kaum Profiltext, kurz angebundene Forderung nach Bildfreigabe, keine Reaktion, wenn man vorher noch zumindest ein bischen Text/Infos von ihnen haben möchte – leider nicht selten)… Die Meisten antworten jedoch einfach nicht. Selbst die nicht, die sich als letzte eingelogged haben (sortierbar). Das ist sehr schade, da jede Kontaktaufnahme ca. 1,60 Euro kostet. Immer wieder „speziell“ die Damen, die angeblich hier nur zur Pflege bestehender Kontakte sind (dafür aber laufend). Ja gibt es denn kein email oder Telefon mehr? Vielleicht war das aber nur der ungeschickte Versuch, höflich zu sein. Die ersten Gratiscredits sind schnell mit Vertrautwerden mit dem System verbraucht. Zumindest war das bei mir als nicht so erfahrenen „Portal-Dater“ so. Ich bin ja normalerweise recht immun gegen „Verschwörungstheorien“ aber… Ein paar Damen fallen auf: Sehr hübsch (sehen VIEL jünger aus, als sie angeblich …ca. 35/ 40 … sind), weit gefasstes Interessenprofil (Alter, Statur….) kein oder kaum Profiltext, schreiben teilweise sogar Männer an (die einzigen, die das taten fielen bei mir in diese Kategorie der Damen), reagieren kurz angebunden aber nett auf eine Nachricht, bitten um Fotofreigabe (kostet spätestens dann 1,60 Euro) und reagieren dann nicht mehr. Unverständlich, da meine Galeriefotos mich besser in das Rampenlicht stellen als das Profilfoto. Andere, „normale“ Damen sehen das bei Secret in der Regel auch so. Zumindest würde ich bei dem Vorlauf eine Antwort erwarten. Fazit: Es könnten eine Art „Racheengel“ sein, die gezielt Seitensprungwillige Männer schädigen wollen….wilde Hypothese. Darüber bin ich jedenfalls schwer enttäuscht, da das Portal sonst ansprechend und vergleichsweise seriös wirkt. Der Schein trügt wohl auch hier.

  21. Ich bin nicht ganz unerfahren in solchen Portalen und habe auch genügend Kontakte mit Treffen realisieren können. Secret wurde mir empfohlen und ich bin dort neu. Die Trefferquotenanzeige finde ich gut. Auch gegen ein Bezahlsystem habe ich nichts – trennt dies die Spreu der sicher zahlreich vertreten Geschlechtskollegen. So ein Vorteil nehme ich gerne mit :) Die Fakes sind hier mit Sicherheit vertreten, genau wie die vielen Leichen, das ist aber auf allen Portalen so. Zumal fehlt mir die sehr wichtige Möglichkeit mich prüfen zu lassen – Fakecheck. Die weiteren Möglichkeiten einer Beschreibung im Profil sind leider beschränkt. Man findet sicher auch komplett kostenfreie Portale, allerdings sind diese auch überschwemmt. Ich werde dies mal testen und habe bereits einige mögliche interessante Profile und mir bekannte gefunden (trotz Maske) :) Letztendlich ist das Netzt wie das wahre Leben, also immer freundlich…..

  22. Hier mal ein Hinweis an alle Frauen, die über secret.de nachdenken: Also ich als „reale“ Frau, die dort angemeldet ist, (ja! es gibt sie wirklich!) kann nur Gutes berichten. Ich habe sowohl kontaktiert als dass ich kontaktiert wurde, habe mehrere wunderbare Treffen gehabt und bin mit der Seite sehr zufrieden. Mein Problem ist eher, dass ich so viele Angebote bekomme, dass ich gar nicht auf alle reagieren kann. Es geht einfach nicht. Soviel zum Thema „das bekannte Schweigen!“ Also, Ladies, falls ihr auf der Suche nach einem entspannten Casual Date seid, schaut euch secret.de ruhig mal an.

  23. Secret ist wohl ähnlich wie alle Singlebörsen: Es gibt nur wenige echte Frauen. Aber es gibt sie, ich habe nach 1 Woche 1 nette Dame kennengelernt mit der ich mich auch treffe. Man muss wohl auch Glück haben. Die anderen Kontaktversuche blieben Ergebnislos, das reicht von „ich habe grad keine Zeit“, „ruf mich auf einer 0900er Nummer an“, „die Seite ist nichts für mich, ich melde mich ab“ oder halt das bekannte Schweigen. Möglich ist natürlich, daß Secret dieses Verhalten fördert, indem man sich ziemlich anonym anmelden kann, dafür ist es aber auch möglich Secret fast kostenfrei zu nutzen. Klar kann man Geld bezahlen um an mehr Credits zu gelangen um schneller und mehr Leute anschreiben zu können, aber man bekommt nach Anmeldung ein Startkapital mit dem man bereits jemanden Kontaktieren kann. Man bekommt pro Tag 1 Credit kostenlos, wenn man sich einloggt, es kostest 19 Credits sich das Recht zu erwerben jemanden zu kontaktieren. Anschließender Kontakt zur entsprechenden Person über Secret ist dann abgegolten. Man kann auch Credits für verschiedene andere Dienste ausgeben, z.B. den Guard, eine art „Spamfilter“ um Nachrichten von Mitgliedern zu filtern die nicht den eigenen Wünschen entsprechen. Ich könnte mir vorstellen, daß echte Frauen von dieser Funktion Gebrauch machen um sich einiges an „Gesocks“ fernzuhalten. Ich würde sagen, daß es sich für die meisten Männer nicht lohnt Geld bei Secret zu lassen, zumal ihr nicht so gut ausseht und auch nicht so höflich seid wie ihr glaubt! Tretet mal etwas auf die Bremse und lasst die Damen auf euch zukommen. Und wer es dringend nötig hat, sollte es lieber in der Disco versuchen, da gehen die Mädels nämlich hin wenn sie es nötig haben :P

  24. Ich kann momentan nicht schlechtes zu Secret sagen. Habe aber etwas den Typen da zu sagen- bitte sorgt dafür, dass Ihr kein Mundgeruch habt, das ist ja eklig. Etwas mehr Hygiene könnte auch nicht schaden, oder?

  25. 30 Anfragen und 29,00 Euro——minus Keine einzige Antwort Und auch wenn es subjektiv ist, halte ich mich für aktraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.