FriendScout24 im Test: Kosten, Bewertung, Erfahrungen

Unsere Bewertung

ab 19,90 €
Besonderheiten
  • FriendScout24 gehörte jahrelang zu bekanntesten Dating-Brands im gesamten deutschsprachigen Raum
  • Im Juli 2016 wurde FriendScout24 umbenannt und existiert weiterhin unter dem Namen „LoveScout24“

☛  Hier finden Sie den aktuellen LoveScout24-Test

Mitglieder
  • Seit der Gründung bis zur Umbenennung konnte FriendScout24 etwa 32 Millionen Registrierungen weltweit verzeichnen, was zum Teil auch auf die Fusion mit Meetic zurückzuführen ist.
  • Aktuelle Nutzerzahlen können Sie unserem LoveScout24-Test entnehmen
Kostenlos
  • Grundfunktionen zum Reinschnuppern
Kostenpflichtig
  • Versand von Nachrichten an alle Mitglieder
  • Weitere Zusatzfunktionen
FriendScout24 jetzt kostenlos testen!

Kleiner Einblick in die Geschichte von FriendScout24

Die Geschichte von FriendScout24 fängt im Jahr 1998 an. Damals ging eine deutsche Singlebörse namens „Peopleunite.de“ an den Start und konnte innerhalb von zwei Jahren knapp 50.000 Mitglieder ansammeln. Anfang 2000 wurde die Singlebörse durch die Scout24 AG übernommen und kurz darauf in FriendScout24 umbenannt.

Nach der Übernahme durch die Scout24 AG ging es für die Singlebörse rasch bergauf. FriendScout24 etablierte sich zu einer der bekanntesten und beliebtesten Dating-Marken im gesamten deutschsprachigen Raum und auch europaweit.

Mitte 2014 wurde die FriendScout24 GmbH an den größten europäischen Betreiber von Dating-Services, die französische Meetic Group, verkauft. Im Juli 2016 wurde FriendScout24 in LoveScout24 umbenannt. Durch die Namensänderung sollte die Ausrichtung der Singlebörse auf seriöse Partnersuche noch deutlicher hervorgehoben werden.

Unsere Bewertung
Kosten:
ab 19,99 € pro Monat
LoveScout24 jetzt kostenlos testen! LoveScout im Test

Funktionen von FriendScout24

Den Erfolg hat die Singlebörse teilweise ihren Funktionen zu verdanken, die stets aktualisiert und an die modernsten Standards angepasst werden. Zu den beliebtesten Kernfunktionen zählen der Live-Chat und das Foto-Roulette.

FriendScout24 verfügte schon immer über alle für ein Kontaktportal wichtigsten Funktionen: Favoriten, Besucherlisten, Umkreissuche, Matching anhand von verschiedenen Flirtfragen und umfangreiche Möglichkeiten zur Darstellung eigener Person im Nutzerprofil sind bei der Singlebörse Programm.

Entwicklung der Kosten im Laufe der Zeit

Zu den Zeiten von People United war FriendScout24 komplett kostenlos. Nach der Übernahme durch die Scout AG wurden nach und nach verschiedene kostenpflichtige Upgrades eingeführt. Seit der Einführung von Bezahlfunktionen wurde das Publikum etwas seriöser und die Spaß-Anmeldungen weniger.

Grundsätzlich sind die Grundfunktionen, wie Erstellung eines Profils, Suche nach anderen Mitgliedern und sonstiges Stöbern auf dem Portal, bis heute noch – also auch bei LoveScout24 – kostenlos.

Die Kosten für die Premium-Funktionen veränderten sich über die Jahre proportional zu den Marktpreisen, hielten sich aber immer im mittleren, akzeptablen Bereich. Die aktuellen Kosten können Sie unserem LoveScout24-Test entnehmen.

Informieren Sie sich in unserem Dating-Seiten-Vergleich über aktuelle Testsieger


Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

4 Reaktionen auf “FriendScout24 im Test: Kosten, Bewertung, Erfahrungen

  1. Bei FS können NICHT ZAHLENDE Mitglieder weder Mails lesen noch beantworten,
    wozu sich anmelden?? Zeitverschwendung
    Carmen

  2. Was hier seit neuestem geboten wird ist schlicht gesagt eine UNVERSCHÄMTHEIT:

    Als zahlendes Mitglied schreibt man Profile an, die wenn sie nicht auch zahlendes Mitglied sind, weder die mail lesen können, geschweige denn eine Antwort geben können. Man sieht auch an in Profilen nicht, ob sie dir antworten und lesen können. Die nichtzahlenden Mitglieder können noch nicht mal sehen, wer sie im Dating-Roulette angeklickt hat, noch können sie sehen wer ihr Profil besucht hat.

    Da nun auch nicht mehr gelesen werden kann, ist es auch nicht möglich über eine E-Mail-Adresse oder telefonisch die Kommunikation zu eröffnen.

    Man kann die blöden Smilys hin und her schicken ohne, dass ein brauchbares Ergebnis daraus wird. Ich fühle mich ganz einfach durch diese Neuregelung , über die ich erst durch intensives Nachfragen informiert wurde, in meinen Rechten, meinen Möglichkeiten beschnitten. Was soll ich mit den vielen Profilen, die mir gefallen, und wo es zu keiner Verbindung kommen kann ?

    Man kommt sich wie ein Depp vor, wenn man schreibt und schreibt, die Post nicht geöffnet wird, auch wenn die Profile online waren und dann natürlich auch keine Antwort kommt. . Es gibt ja viele unhöfliche Leute hier, aber wohl kaum in dieser Anzahl.

    Ich werde, wenn sich nicht schnell eine Änderung ergibt, die das wenigstens dahingehend ändert, dass Besucher der Basismitglieder gesehen werden können und die eingehende Post gelesen werden kann, von diesem Portal verabschieden.
    Es ist in meinen Augen Bauernfängerei, wenn man die Leute die sich in FS registrieren, nicht vorher über diese Umstände aufgeklärt werden.
    Warum macht es FS nicht einfach davon abhängig, wenn sich jemand registrieren will, dass er bezahlen muss.

    Nun ja das würde die Fischerei im Trüben naürlich stark einschränken.

  3. Zu erst das positive FS24 bietet echt viele und gute Funktionen. negativ: Es gibt zwar viele weibliche Profile jedoch sind der größte Teil nur Karteileichen und auf 1 aktive Frau kommen 20 Männer. Getestet in Österreich für ein Monat. Leider auch schlechte Erfahrungen mit fake Profilen gemacht. Somit ist FS24 leider für mich nicht mehr von Interesse. Wenn die Preise für FS24 geringer wären, wäre die anzahl von Nutzern größer und die Seite vielleicht wieder interessant.

  4. Friendscout gefällt mir ganz gut, es gibt viele nette Leute und man kann schnell Kontakte finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.